Bild und Copyright: anathomy / shutterstock.com.

Eine Trendlinie beherrscht inzwischen seit November 2019 das Chartbild. Eine Trendbeschleunigung im DAX ist folglich nur möglich, wenn der Index sich in den kommenden Tagen über dieser Trendlinie etabliert. Bild und Copyright: anathomy / shutterstock.com.

17.02.2020 08:06 Uhr - Autor: Kolumnist  Kolumnist auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

DAX: Ende oder Beschleunigung des Trends? - UBS-Kolumne

Rückblick: Der deutsche Leitindex startete in der Vorwoche zunächst schwach, verteidigte aber die Unterstützung bei 13’425 Punkten. Bereits am Dienstag eröffnete der DAX mit einem Upgap und markierte neue Allzeithochs. Am Donnerstag erfolgte der Rücklauf in den Unterstützungsbereich um 13’600 Punkte, wo die Käufer sich wieder deutlich zeigten. Trotz der positiven Tendenz schloss der Index die Handelswoche unter einer wichtigen eindämmenden Trendlinie.

Ausblick: Diese beherrscht inzwischen seit November 2019 das Chartbild. Eine Trendbeschleunigung im DAX ist folglich nur möglich, wenn der Index sich in den kommenden Tagen über dieser Trendlinie etabliert.

Die Long-Szenarien: Zum Start der neuen Handelswoche verläuft die Hürde bei rund 13’775 Punkten. Ein temporäres Überschreiten dieses Kursniveaus reicht aber nicht aus. Vielmehr muss der DAX sich per Tagesschlusskurs signifikant nach oben lösen. Die nächsten Trendziele lägen in diesem Fall bei 13’890 und darüber 14’000 Punkten. Erreicht der DAX diese runde Marke, sollte man nach dem Erstkontakt in jedem Fall mit einer Konsolidierung rechnen.

Die Short-Szenarien: Das Ausbruchsniveau um 13’600 Punkte wurde am Donnerstag von den Bullen eindrucksvoll bestätigt. Somit ist der DAX oberhalb des Donnerstagstiefs bei 13’596 Punkten kurzfristig bullish zu sehen. Bricht der Index diese Marke allerdings, käme als erstes Ziel eine Kurslücke in Betracht, welche bei 13’501 Punkten geschlossen wäre. Auch ist der Index bei 13’445 Punkten unterstützt. Unterhalb von 13’445 Punkten wäre die Aufwärtsbewegung seit dem Monatswechsel definitiv beendet. Eine Ausdehnung der Konsolidierung in Richtung 13’300 Punkte wäre in diesem Szenario zu erwarten.

Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der UBS. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

DAX - 1a Perspektiven: Auf dem Weg zu neuen Höhen - Donner & Reuschel Kolumne

An der Börse scheint das Corona-Virus gedanklich bereits beiseite geschoben worden zu sein. Die internationalen Leitindizes jagen von einem Rekordhoch zum nächsten. Am vergangenen Freitag erreichte der deutsche Leitindex ebenfalls ein neues Allzeit-Hoch und legte auf Wochensicht rund zwei Prozentpunkte zu. In den USA stieg der S&P 500 letzte Woche um etwa 1,6 Prozent, der Dow Jones erreichte ein Prozent und die Nasdaq konnte um 2,2 Prozent zulegen. Von Angst vor den Folgen des Corona-Virus scheint verflogen. Chinesische Wissenschaftler äußerten sich positiv. Es soll wohl bald ein neuer Impfstoff flächendeckend eingesetzt werden können. Zudem stellt die Zentralbank Milliardenbeträge zur Bekämpfung zur Verfügung. Auch die Möglichkeit einer Zinssenkung steht im Raum. Der DAX 30 hat dadurch ebenfalls hervorragende Perspektiven was den heutigen Wochenstart betrifft Mittelfristig hielten wir trotz der Volatilität der letzten Wochen schon länger am Jahresziel von 14.000 Punkten ... diese News vom 17.02.2020 weiterlesen!

Auf einem Blick - Chart und News: DAX - Aktienindex

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - DAX - Aktienindex

31.03.2020 - DAX: Weiter in Bärenmarktrally - UBS-Kolumne
30.03.2020 - DAX: Kommt noch etwas nach? - UBS-Kolumne
27.03.2020 - Rückkehr in die Steinzeit? Ein Impulsbeitrag - Commerzbank Kolumne
27.03.2020 - DAX: Wieder bei 10’000 Punkten - UBS-Kolumne
27.03.2020 - DAX: 10.000 im Fokus - Crash am US-Arbeitsmarkt - Donner & Reuschel Kolumne
26.03.2020 - DAX vollzieht eine Bärenmarktrally - UBS-Kolumne
26.03.2020 - DAX: Volatile Stabilität - Donner & Reuschel Kolumne
25.03.2020 - ifo-Geschäftsklimaindex: Scharfe Rezession nicht mehr zu vermeiden - Nord LB Kolumne
25.03.2020 - DAX im Bereich von 10.000 Punkten: Don’t flatten this curve! - Nord LB Kolumne
25.03.2020 - DAX: 10‘000 Punkte-Marke wieder im Visier? - UBS-Kolumne
25.03.2020 - DAX heute deutlich über 9.000: Stabilität kehrt zurück - Donner & Reuschel Kolumne
24.03.2020 - Emerging Markets: Situation schwieriger als 2008 - Commerzbank Kolumne
24.03.2020 - DAX: Ist das die Bodenbildung? - UBS-Kolumne
24.03.2020 - DAX steigt in Richtung 9.000 - 8.152 bleiben wichtiger Support - Donner & Reuschel Kolumne
23.03.2020 - Corona-Krise: Käuferstreik am Anleihenmarkt - Weberbank-Kolumne
23.03.2020 - DAX: Bären weiter am Drücker? - UBS-Kolumne
23.03.2020 - DAX schwächer in die neue Woche: 8.152 bleiben wichtiger Support - Donner & Reuschel Kolumne
20.03.2020 - DAX: Erholung zum Verfallstermin? - UBS-Kolumne
20.03.2020 - DAX stabil zum Wochenschluss: Dreifacher Verfallstag - Donner & Reuschel Kolumne
19.03.2020 - DAX: Nächstes Kursziel 8’000 Punkte - UBS-Kolumne

DGAP-News dieses Unternehmens

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.