DAX: Fibonacci-Fächer blockiert - UBS-Kolumne

Bild und Copyright: anathomy / shutterstock.com.

Ausblick: Der DAX befindet sich weiterhin im Aufwärtstrend, allerdings ist der Index klar überkauft. Die Aufwärtsdynamik lässt nach. Außerdem notiert der DAX vor zahlreichen Widerständen. Bild und Copyright: anathomy / shutterstock.com.

17.01.2020 08:41 Uhr - Autor: Kolumnist  Kolumnist auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Rückblick: Der DAX bewegt sich weiterhin im oberen Bereich des steigenden Trendkanals und ging am Vortag nahezu unverändert mit einem Abschlag von 0,02% bei 13.429 Punkten aus dem Handel. Der Index tut sich weiterhin schwer den massiven Widerstand im Bereich von 13.500/13.525 Punkten zu überwinden. In diesem Bereich befindet sich im Monatschart außerdem der langfristige Fibonacci-Fächer, der einen weiteren Anstieg im DAX bisher blockiert. Nach unten hat der DAX zudem noch mehrere Gap offen, das jüngste bei 13.334 Punkten und tiefer bei 12.495 und 12.202 Punkten. Diese Gaps könnten als Anlaufziele bei einer möglichen langfristigen Korrektur dienen. Solange der DAX aber über seinem 50er-EMA (blaue Linie im Chart) notiert, ist im weiteren Kursverlauf eher mit steigenden Kursen zu rechnen.

Ausblick: Der DAX befindet sich weiterhin im Aufwärtstrend, allerdings ist der Index klar überkauft. Die Aufwärtsdynamik lässt nach. Außerdem notiert der DAX vor zahlreichen Widerständen.

Die Short–Szenarien: Der Index steuert zunächst die noch offene Kurslücke bei 13.334 Punkten an. Geht es weiter tiefer, dürfte die massive Unterstützung von 13.200/13.150 Punkten angelaufen werden. Hier dürfte dann auch der 50er-EMA bei aktuell 13.163 Punkten den Bären Einhalt gebieten. Unterhalb von 13.150 Punkten dürfte sich die Lage für den DAX deutlich eintrüben. Die nächsten Anlaufziele wären dann bei 13.000 und 12.800 Punkten zu sehen.

Die Long-Szenarien: Dem DAX gelingt ein Durchbruch über den Widerstand bei 13.500/13.525 Punkten. In der Folge dürfte er das Allzeithoch bei 13.596 Punkten anlaufen und wohl übertreffen. Allerdings befindet sich bei etwa 13.700 Punkten der langfristige Fibonacci-Fächer, der einen weiteren Kursanstieg eindämmen dürfte.

Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der UBS. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

Auf einem Blick - Chart und News: DAX - Aktienindex

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - DAX - Aktienindex

14.02.2020 - Deutschland: Deutsche Wirtschaft stagniert zum Jahresende - Nord LB Kolumne
14.02.2020 - Deutschland: Mehr als eine Stagnation lag nicht drin - VP Bank Kolumne
14.02.2020 - DAX: Weiter über 13’700 Punkte - UBS-Kolumne
14.02.2020 - DAX zurück im Aufwärtstrend: Allzeit-Hoch zum Valentinstag - Donner & Reuschel Kolumne
13.02.2020 - DAX: Ausbruch nach oben? - UBS-Kolumne
13.02.2020 - DAX: Die 14.000 Punkte bleiben im Fokus - Donner & Reuschel Kolumne
12.02.2020 - Coronavirus ohne Einfluss auf die Luxusgüterbranche? - Commerzbank Kolumne
12.02.2020 - DAX: Neues Allzeithoch - UBS-Kolumne
12.02.2020 - DAX zurück im Aufwärtstrend: 14.000 eine Frage des „Wann`s“ - Donner & Reuschel Kolumne
11.02.2020 - DAX nach dem neuen Rekordhoch: Gefangen im grenzenlosen Optimismus? - Nord LB Kolumne
11.02.2020 - Konsequenzen der Corona-Epidemie für die Autobauer noch nicht konkret greifbar - Commerzbank Kolumne
11.02.2020 - DAX: Signalmarke bei 13.650 Punkten - UBS-Kolumne
11.02.2020 - DAX „geht weiter steil“: Knapp 40 Mrd. Euro gegen Corona - Donner & Reuschel Kolumne
10.02.2020 - DAX: Ein eindrucksvolles Comeback - UBS-Kolumne
07.02.2020 - Corona-Virus hält die Börsen weltweit im Bann - Brexit ist erfolgt, und was jetzt? - Weberbank-Kolumne
07.02.2020 - Coronavirus bremst Schwellenländer im Januar 2020 aus - Commerzbank Kolumne
07.02.2020 - DAX: Kurs auf neues Allzeithoch? - UBS-Kolumne
06.02.2020 - DAX: Optimismus bricht aus - auf dem Weg zu einem neuen Allzeithoch? - Nord LB Kolumne
06.02.2020 - Deutsche Industrie mit markant weniger Aufträgen aus Eurozone - VP Bank Kolumne
06.02.2020 - DAX: Neuer Abwärtstrendkanal - UBS-Kolumne

DGAP-News dieses Unternehmens

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.