euromicron Aktie: Worauf „zockt” die Börse?

euromicrons abberufene bisherige Konzernchefin Bettina Meyer. Bild und Copyright: euromicron.

euromicrons abberufene bisherige Konzernchefin Bettina Meyer. Bild und Copyright: euromicron.

16.12.2019 09:24 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Nachdem die euromicron Aktie am Donnerstag und Freitag jeweils auf 0,221 Euro zurückgefallen war, geht es für die „Pleite-Aktie” aktuell spürbar nach oben. Der letzte Aktienkurs wurde bei 0,34 Euro notiert, ein Plus von 41 Prozent zum Schlusskurs vom Freitag. An der Börse hoffen offenbar einige Trader, dass mit der Abberufung der euromicron-Chefin Bettina Meyer nach dem jüngsten Antrag des Konzerns bei Gericht auf ein Schutzschirmverfahren in Eigenverwaltung doch noch eine Wende zum Positiven erreicht werden könnte.

Warum Meyer abberufen wurde, bleibt unklar - das Unternehmen nennt keine Gründe. Pikant: Die Managerin hätte in wenigen Tagen ihren Job ohnehin nicht mehr wahrnehmen dürfen. Meyers Vertrag wäre Ende März 2020 ausgelaufen, aber ab dem Jahresbeginn 2020 sollte die Managerin bereits ihr Aufgabengebiet nicht mehr wahrnehmen, sondern an die neuen Vorstände übergeben. Mindestens ebenso pikant: Selbst euromicrons Großaktionär Funkwerk sowie dessen Mehreitseigner Hörmann, der mit dem Geschäftsführer Michael Radke den Aufsichtsratschef bei euromicron stellt, wurden von der Überschuldung des Konzerns überrascht. Der hatte noch mit Investoren um eine Finanzierung verhandelt - offenbar ohne Einbindung des Großaktionärs. Ein Vorgehen, dass man mindestens als ungewöhnlich bezeichnen muss.

„Die Geschäftsführung der euromicron AG wird bis zum Eintritt der beiden am 13. November 2019 durch den Aufsichtsrat bestellten neuen Mitglieder des Vorstands am 01. Januar 2020 durch das bereits seit 01. Februar 2019 amtierende Mitglied des Vorstands Herrn Dr. Frank Schmitt als verbleibender Vorstand wahrgenommen”, kündigte euromicron nun an. Die Gesellschaft hatte im November Michael Hofer als Chief Financial Officer und Andreas Schmid als Chief Operations Officer in den Vorstand berufen.


Zum beantragten Schutzschirmverfahren und den Gesprächen mit einem unbekannten Investor, der angeblich an den operativen Töchtern Interesse hat, verlor euromicron in der jüngsten Mitteilung übrigens kein Wort. Ob die Abberufung Meyers neue Bewegungen in die Sache bringt, bleibt abzuwarten. Ein neuer Investor steht zwar schon in Verhandlungen mit dem Unternehmen über den Kauf der Tochtergesellschaften, doch ob das gute Nachrichten für euromicrons Aktionäre sind ist fraglich. Der Grund: Der Investor plant lediglich die Übernahme der operativen Tochtergesellschaften und habe hierzu ein Erwerberkonzept vorgelegt, so das Unternehmen. Der namentlich nicht genannte Investor strebe „eine Verwertungsvereinbarung mit den finanzierenden Banken und Avalgebern an” - ob da für Aktionäre angesichts der Überschuldung eine Perspektive bleibt, ist höchst fraglich.

Derweil hat Funkwerk aufgrund des Vertrauensverlustes angekündigt, nicht mehr mit euromicron zusammen zu arbeiten. Eine offizielle Reaktion des Großaktionärs sowie von Hörmann auf Meyers Abberufung gibt es bisher nicht.

Lesen Sie mehr zum Thema Euromicron im Bericht vom 11.12.2019

euromicron Aktie: Kursziel 10 Cent - auch Funkwerk und Hörmann betroffen

Der Antrag auf ein Schutzschirmverwaltung aufgrund einer Überschuldung lässt heute die euromicron Aktie in die Tiefe rauschen. Aktuell verliert der Titel fast 90 Prozent an Wert und liegt bei 0,376 Euro. Die Experten von Independent Research bleiben auch auf dem aktuellen Niveau noch bei ihrer Verkaufsempfehlung und setzen das bisherige Kursziel auf nur noch 0,10 Euro nach unten. Dem Unternehmen sei keine Trendwende bei der Geschäftsentwicklung gelungen. Nun platzten Gespräche über eine Finanzierung, womit die Überschuldung eintrat.

Von den Nachrichten sind auch zwei andere Unternehmen betroffen. Zum einen Funkwerk, die mit mehr als 15 Prozent an euromicron beteiligt ist. Operativ erwartet man zwar aus den Entwicklungen keine Belastungen und bestätigt die operative Prognose für 2019, doch der Wertverlust der euromicron Aktie schlägt auf die Bilanz durch. „Die aus heutiger Sicht erforderliche Abwertung der Beteiligung an der euromicron AG wird den ... diese News weiterlesen!

Auf einem Blick - Chart und News: Euromicron

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:

Eyemaxx-Vorstand Michael Müller im Exklusiv-Interview mit der 4investors-Redaktion.Eyemaxx: „Ich sehe hier deutliches Aufholpotenzial“

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - Euromicron

29.04.2020 - Euromicron verlässt Prime Standard
01.02.2020 - Euromicron: Closing erfolgreich
21.01.2020 - euromicron: Zech ist am Ziel
16.01.2020 - Euromicron: Coverage endet
15.01.2020 - Euromicron: Eine wenig überraschende Entwicklung
10.01.2020 - euromicron: Schluss mit dem XETRA-Handel
28.12.2019 - Euromicron: Stiftung kauft alle Töchter
23.12.2019 - euromicron: Die nächste Runde
20.12.2019 - euromicron: Der GAU für die Aktionäre naht
19.12.2019 - euromicron im Chaos: Schutzschirmverfahren aufgehoben, Insolvenzverwalter übernimmt
19.12.2019 - euromicron beruft neue Vorstände
14.12.2019 - euromicron: Situation eskaliert weiter - Meyer abberufen - wie reagiert Funkwerk?
11.12.2019 - euromicron Aktie: Kursziel 10 Cent - auch Funkwerk und Hörmann betroffen
11.12.2019 - euromicron: Crash bei der Aktie - das steckt dahinter
05.11.2019 - Euromicron: Eine klare Warnung
18.09.2019 - euromicron meldet neuen Auftrag aus Kiel
23.08.2019 - euromicron: Kapitalerhöhung abgeschlossen, Funkwerk neuer Ankeraktionär
20.08.2019 - euromicron bündelt Digital-Sparte
13.08.2019 - Euromicron: Gelingt die Trendwende?
08.08.2019 - euromicron: Marge verbessert - „Profitabilität vor Umsatz”

DGAP-News dieses Unternehmens

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.