DAX-Chart: Interessante Umkehrkerze - UBS-Kolumne

Bild und Copyright: anathomy / shutterstock.com.

Bild und Copyright: anathomy / shutterstock.com.

11.12.2019 08:38 Uhr - Autor: Kolumnist  Kolumnist auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Rückblick: Anfang der Woche kämpften die Marktteilnehmer beim Deutschen Aktienindex um die 13.200 Punkte-Marke. Doch dieses Kursniveau konnten die Käufer nicht zurückerobern. Gestern erfolgte zu Handelsbeginn eine abwärtsgerichtete Kurslücke. Diese zog weiter Verkäufer an, denn der DAX wurde im Handelsverlauf bis auf 12.886,55 Punkte durchgerecht. Dieses Kursniveau lag knapp unter dem EMA50 im Tageschart. Von dort aus starteten die Bullen einen sehenswerten Konter. Gegen Handelsschluss konnte nicht nur die 13.000 Punkte-Marke zurückerobert werden, sondern der Index schloss sogar mit 13.070,72 Punkten nahe dem Tageshoch. Das negative Gap blieb jedoch offen.

Ausblick: Mit dieser bullischen Umkehrkerzen im Rücken, dürfte heute zumindest ein Gap-Close bei 13.105 Punkten anstehen. Doch dann dürfte die Luft jedoch dünn werden. Trotzdem haben die Bullen weiter die besseren Karten.

Die Long-Szenarien: Um jedoch ein frisches Kaufsignal zu aktivieren, müsste der DAX über der 13.200 Punkte-Marke schließen. Anschließend wäre der Weg frei bis zur 13.300 Punkte-Marke. Nach einem Wochenschlusskurs über 13.300 Punkten müsste man im DAX mit einem neuen Allzeithoch rechnen. Das würden Kurse über 13.600 Punkten bedeuten.

Die Short-Szenarien: Sollte der DAX das gestrige Tief bei 12.886,55 Punkten unterbieten, wären weitere Kursrückgänge bis 12.650 Punkten einzuplanen. Von dieser markanten Unterstützungszone sollte sich dann jedoch spätestens die Jahresendrally 13.170 Punkten fortsetzen.

Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der UBS. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

DAX 30 pendelt um die 13.000: Es bleibt spannend in der „staaden Zeit“ - Donner & Reuschel Kolumne

Der deutsche Leitindex konnte gestern seine Verluste reduzieren und schlussendlich dann doch die Marke von 13.000 Punkten verteidigen. Der DAX 30 schloss 0,3 Prozent im Minus bei 13.071 Zählern. Für Erleichterung sorgte die Meldung, dass die für diesen Sonntag geplanten neuen US-Strafzölle auf chinesische Waren verschoben werden könnten. Nichtsdestotrotz schwebt weiterhin das „leidige Thema“ Brexit im Raum. Die morgige Parlamentswahl in Großbritannien könnte nun möglicherweise doch spannender werden. Umfragen zufolge ist der Vorsprung der Konservativen von Premierminister Johnson auf die oppositionelle Labour-Partei kleiner geworden. Markttechnisch zeigt sich die Lage weiterhin recht entspannt. Die wichtigsten Indikatoren befinden sich nach wie vor im neutralen Terrain. Die Bollinger-Bänder zeugen von einer kurzfristigen Bandbreite zwischen 13.342 sowie 12.986. Es bleibt also dabei: Die Jahresend-Rally ist nicht gestorben. Von fundamentaler Seite werden heute vor allem ... diese News vom 11.12.2019 weiterlesen!

Auf einem Blick - Chart und News: DAX - Aktienindex

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - DAX - Aktienindex

17.01.2020 - DAX: Fibonacci-Fächer blockiert - UBS-Kolumne
16.01.2020 - DAX tritt kurzfristig auf der Stelle, übergeordneter Aufwärtsmodus intakt - Donner & Reuschel Kolumne
16.01.2020 - DAX: Kurslücke noch offen - UBS-Kolumne
15.01.2020 - BIP Deutschland: 2019 war nicht einfach, 2020 wird nicht viel besser - Nord LB Kolumne
15.01.2020 - Wachstum: Deutschland kommt mit einem blauen Auge davon - VP Bank Kolumne
15.01.2020 - Konjunktur: „Das neue „normal“ liegt deutlich tiefer als in der Vergangenheit” - DWS Kolumne
15.01.2020 - DAX: Kurslücke weiterhin offen - UBS-Kolumne
15.01.2020 - DAX: Konsolidierung im weiterhin intakten Aufwärtsmodus - Donner & Reuschel Kolumne
14.01.2020 - DAX: Kurs auf Allzeithoch? - UBS-Kolumne
14.01.2020 - DAX: Das Allzeit-Hoch bleibt in greifbarer Nähe - Donner & Reuschel Kolumne
13.01.2020 - DAX: Die Vorwoche hatte es in sich - UBS-Kolumne
13.01.2020 - DAX: Allzeit-Hoch greifbar nahe, 13.600 weiter im Fokus - Donner & Reuschel Kolumne
10.01.2020 - DAX: Kurs auf das Allzeithoch? - UBS-Kolumne
10.01.2020 - DAX - Allzeit-Hoch: Nur eine Frage von Minuten (!?!) - Donner & Reuschel Kolumne
09.01.2020 - DAX: Der Traumstart ins Jahr 2020 rückt neue Rekordmarken ins Blickfeld - Nord LB Kolumne
09.01.2020 - Deutschland: Industrieproduktion legt deutlich zu, Exporte hingegen mit einem Minus im November - VP Bank Kolumne
09.01.2020 - DAX: Erneut im Seitwärtskanal - UBS-Kolumne
09.01.2020 - DAX auch heute positiv erwartet: Allzeit-Hoch fest im Blick - Donner & Reuschel Kolumne
08.01.2020 - EuroStoxx 50: Deutliche vorbörsliche Verluste - UBS-Kolumne
08.01.2020 - DAX: Geopolitische Risiken - UBS-Kolumne

DGAP-News dieses Unternehmens

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.