DAX: Der Abwärtstrend ist weiter intakt - UBS-Kolumne

Bild und Copyright: anathomy / shutterstock.com.

Am Vortag erreichte der DAX ein Verlaufshoch bei 13.188 Punkte und sackte in der Folge wieder kräftig nach unten ab. Der Index ging schließlich bei 13.054 Punkten aus dem Handel. Bild und Copyright: anathomy / shutterstock.com.

06.12.2019 09:41 Uhr - Autor: Kolumnist  Kolumnist auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Rückblick: Der DAX bewegte sich im ganzen Vormonat November seitwärts zwischen 13.140/13.200 Punkten auf der Unterseite und 13.300/13.350 Punkten auf der Oberseite. Am 19. November wurde bei 13.374 Punkten ein Verlaufshoch gebildet. Seitdem befindet sich der DAX auf dem Rückzug. Es folgte ein Kursrückgang bis zunächst 13.043 Punkte am 21. November und dann ein erneuter Hochlauf bis 13.338 Punkte am 02. Dezember, der aber bereits die erste Aufwärtskorrektur im neuen Abwärtstrend bildete. Ab 13.338 Punkte ging es auch kräftig abwärts bis 12.927 Punkte am 03. Dezember. In der Folge konnte der DAX eine neue Gegenbewegung starten und bis 13.188 Punkte hochziehen. Bisher ist dieser Anstieg als Pullback an die vorherige Ausbruchsstelle zu definieren.

Ausblick: Am Vortag erreichte der DAX ein Verlaufshoch bei 13.188 Punkte und sackte in der Folge wieder kräftig nach unten ab. Der Index ging schließlich bei 13.054 Punkten aus dem Handel.

Die Short-Szenarien: Der DAX gibt dem neuen Abwärtstrend folgend weiter nach und unterschreitet erneut die psychologisch wichtige Marke von 13.000 Punkten. Unter 13.000 Punkte dürfte der DAX Kurs auf die Unterstützung bei 12.900 Punkten nehmen. Drücken die Bären den Index auch unter 12.900 Punkte, dürfte sich die Abwärtsdynamik deutlich verschärfen und ein Rücklauf bis 12.600 Punkte stattfinden. Zu beachten sind auch noch die beiden tiefen offenen Gaps bei 12.495 und 12.202 Punkten die bei einer Abwärtsbewegung als Anlaufpunkte dienen könnten.

Die Long-Szenarien: Der DAX kann erneut ansteigen und im weiteren Kursverlauf die Marke von 13.200 Punkten erobern. Über 13.200 Punkte würde die vorherige Abwärtsbewegung weitgehend neutralisiert werden und der Index die Seitwärtsbewegung vom Oktober weiter fortsetzen.

Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der UBS. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

Auf einem Blick - Chart und News: DAX - Aktienindex

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - DAX - Aktienindex

21.01.2020 - Rückkehr des Optimismus unter den Finanzexperten - Nord LB Kolumne
21.01.2020 - ZEW-Konjunkturerwartungen steigen weiter deutlich an - VP Bank Kolumne
21.01.2020 - DAX Kurs auf neues Allzeithoch? - UBS-Kolumne
20.01.2020 - Fortsetzung der konjunkturellen Erholung in 2020 – Sarasin Kolumne
20.01.2020 - DAX: Das Allzeithoch wartet - UBS-Kolumne
17.01.2020 - DAX: Fibonacci-Fächer blockiert - UBS-Kolumne
16.01.2020 - DAX tritt kurzfristig auf der Stelle, übergeordneter Aufwärtsmodus intakt - Donner & Reuschel Kolumne
16.01.2020 - DAX: Kurslücke noch offen - UBS-Kolumne
15.01.2020 - BIP Deutschland: 2019 war nicht einfach, 2020 wird nicht viel besser - Nord LB Kolumne
15.01.2020 - Wachstum: Deutschland kommt mit einem blauen Auge davon - VP Bank Kolumne
15.01.2020 - Konjunktur: „Das neue „normal“ liegt deutlich tiefer als in der Vergangenheit” - DWS Kolumne
15.01.2020 - DAX: Kurslücke weiterhin offen - UBS-Kolumne
15.01.2020 - DAX: Konsolidierung im weiterhin intakten Aufwärtsmodus - Donner & Reuschel Kolumne
14.01.2020 - DAX: Kurs auf Allzeithoch? - UBS-Kolumne
14.01.2020 - DAX: Das Allzeit-Hoch bleibt in greifbarer Nähe - Donner & Reuschel Kolumne
13.01.2020 - DAX: Die Vorwoche hatte es in sich - UBS-Kolumne
13.01.2020 - DAX: Allzeit-Hoch greifbar nahe, 13.600 weiter im Fokus - Donner & Reuschel Kolumne
10.01.2020 - DAX: Kurs auf das Allzeithoch? - UBS-Kolumne
10.01.2020 - DAX - Allzeit-Hoch: Nur eine Frage von Minuten (!?!) - Donner & Reuschel Kolumne
09.01.2020 - DAX: Der Traumstart ins Jahr 2020 rückt neue Rekordmarken ins Blickfeld - Nord LB Kolumne

DGAP-News dieses Unternehmens

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.