Amazon Aktie: Sand im Getriebe - UBS-Kolumne

Bild und Copyright: Jonathan Weiss / shutterstock.com.

Bild und Copyright: Jonathan Weiss / shutterstock.com.

02.12.2019 08:04 Uhr - Autor: Kolumnist  Kolumnist auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Rückblick: Von der Hausse an den Märkten in den vergangenen Wochen profitierten die Aktien von Amazon unterm Strich wenig bis gar nicht. Das Septemberhoch bei knapp 1.854 USD steht weiter als Widerstand im Markt. Zumindest gelang den Bullen Ende Oktober der Ausbruch aus dem bis dato bestimmenden mittelfristigen Abwärtstrend. Die Abwärtstrendlinie wurde in der Folge auch noch einmal mit einem klassischen Rücklauf als neue Unterstützung bestätigt. In der Vorwoche zeigte der Titel eine gute Performance und sprintete dynamisch gen Norden. Die Freitagsentwicklung hingegen trübte das positive Bild etwas.

Ausblick: Wenngleich die Aktien von Amazon aktuell durchaus gute Ansätze aufweisen, liegt eine abgeschlossene mittelfristige Bodenbildung im Chart immer noch nicht vor. Hierfür müssen die Käufer mehr Engagement zeigen.

Die Long-Szenarien: In einem ersten Schritt wird es in der neuen Handelswoche darauf ankommen, das zur Oberseite verlassene Kursniveau bei 1.799 USD als neue Unterstützung zu bestätigen. Gelingt dies und markiert die Aktie in der Folge neue Hochs über 1.825 USD, verbessert sich das Chartbild weiter. In diesem Szenario besitzt der Internetwert zunächst Aufwärtspotenzial in Richtung des Zwischenhochs bei 1.854 USD. Bei 1.854 USD dürften die Verkäufer durchaus noch einmal dagegenhalten. Setzen sich die Bullen aber durch und bewirken sie auch Kurse über 1.854 USD, wäre eine größere Trendumkehr im Chart vollzogen. Eine Kurslücke zwischen 1.951 und 1.973 USD würde in diesem Fall ein passendes mittelfristiges Ziel darstellen.

Die Short-Szenarien: Durchbrechen die Aktien von Amazon dagegen das Kursniveau bei 1.799 USD wieder deutlich, wäre der positive Ansatz der vergangenen Tage erst einmal zerstört. Es besteht sogar die Gefahr, dass der Anstieg in diesem Fall nahezu komplett negiert wird und der Wert wieder in Richtung 1.746 USD zurücksetzt. Ein solcher Rücklauf würde den Chart bereinigen, da im Zuge der jüngsten Aufwärtsbewegung auch zwei kleine Kurslücken im Chart entstanden sind. Das untere der beiden Gaps wäre bei 1.746 USD geschlossen. Stärkere mittelfristige Verkaufssignale treten erst unterhalb der Tiefs bei 1.685 und 1.672 USD auf.

Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der UBS. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

Auf einem Blick - Chart und News: Amazon.com

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.



Nachrichten und Informationen zur Amazon.com-Aktie