Rheinmetall: Minus 2 Euro


11.11.2019 13:18 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Im dritten Quartal wirken die Zahlen von Rheinmetall im Defence-Bereich robust, der Automotive-Bereich ist rückläufig. Hier spielt die Konjunktur eine Rolle. Insgesamt liegen die Zahlen auf Höhe der Erwartungen. Für das Gesamtjahr reduziert Rheinmetall die Umsatzprognose für beide Bereiche. Die Margen-Prognose für den Automotive-Bereich wird ebenfalls reduziert, für den Defence-Bereich wird sie hingegen angehoben.

Die Analysten von Independent Research verringern ihre Gewinnschätzung je Aktie für 2019 von 7,12 Euro auf 6,71 Euro. Die Schätzung für 2020 sinkt von 7,76 Euro auf 7,36 Euro.

Wie bisher sprechen die Analysten eine Halteempfehlung für die Aktien von Rheinmetall aus. Das Kursziel liegt bei 113,00 Euro, bisher stand es bei 115,00 Euro.

Die Dividendenrendite liegt bei rund 2 Prozent.

Die Aktien von Rheinmetall verlieren 0,7 Prozent auf 104,05 Euro.

Auf einem Blick - Chart und News: Rheinmetall

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.



Nachrichten und Informationen zur Rheinmetall-Aktie