Achiko: Indonesisches Fintech geht an die SIX


08.11.2019 20:04 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Ein Fintech aus Indonesien notiert seit heute an der Schweizer SIX. Achiko Limited ist ein Bezahldienst für Online-Spiele. Bezahlen können Konsumenten dabei auch über Telefonrechnungen, Läden, E-Wallets und Geldautomaten. So können auch Personen die Dienste von Achiko nutzen, die kein eigenes Bankkonto haben. Das Fintech will seine Dienste künftig nicht nur für Online-Spiele anbieten.

Zu den Aktionären von Achiko zählen das Medienunternehmen MNC und MOX, einem Risikokapitalgeber aus China. Vor der Notierungsaufnahme hat sich auch die Swiss Merchant Group mit 7,8 Prozent an Achiko beteiligt. Der Streubesitz liegt bei 41,2 Prozent.

Allen Wu, CEO von Achiko über die Notierung in der Schweiz: „Die Schweiz ist ein dynamisches und wachsendes Zentrum für Fintech-Unternehmen mit einem starken und innovationsoffenen regulatorischen Umfeld. Wir planen deshalb, hier in der Schweiz einen lokalen Geschäftssitz zu eröffnen, um strategische Partnerschaften in Europa zu unterstützen.“

Derzeit ist der Börsenneuling in Indonesien, Thailand und auf den Philippinen aktiv. Geplant ist eine Expansion nach Myanmar und Vietnam.

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:

Eyemaxx-Vorstand Michael Müller im Exklusiv-Interview mit der 4investors-Redaktion.Eyemaxx: „Ich sehe hier deutliches Aufholpotenzial“

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - Achiko

DGAP-News dieses Unternehmens

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.