DAX: 13.200 Punkte blockieren - UBS-Kolumne

Bild und Copyright: anathomy / shutterstock.com.

Bild und Copyright: anathomy / shutterstock.com.

07.11.2019 08:11 Uhr - Autor: Kolumnist  Kolumnist auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Rückblick: Der DAX kämpft aktuell mit dem Widerstand bei 13.200 Punkten. Am Vortag ging der Index bei 13.179 Punkten aus dem Handel. Im Tageshoch wurden bereits 13.187 Punkte erreicht. Allerdings ist der DAX seit dem Verlaufstief vom 04. Oktober bei 11.878 Punkten auch bereits kräftig angestiegen – fast ohne Korrektur bis knapp 13.200 Punkte. Ob nun auch dieser Widerstand bei 13.200 Punkten direkt erobert werden kann?

Ausblick: Der DAX zeigt weiter Stärke. Angetrieben wird der Kursanstieg aktuell von Hoffnungen der Investoren auf eine Lösung im Handelsstreit zwischen China und den USA sowie von guten US-Konjunkturdaten.

Die Short-Szenarien: Der DAX ist mittlerweile sehr überhitzt und fast ohne Korrektur vom Verlaufstief am 04. Oktober bei 11.878 Punkten bis 13.179 Punkte angestiegen. Ein Anstieg von rund 1.300 Punkten in nur einem Monat. Zudem sind nach unten mittlerweile drei Kurslücken offen (siehe ovale Kreise im Chart), die alle wieder geschlossen werden sollten. Aus dem jüngsten CoT-Report geht zudem hervor, dass die US-Profianleger im US-Index S&P500 massiv short aufgestellt sind. Diese gehen also langfristig von einem erneuten Kursrückgang im S&P500 aus. Sollte dies so eintreffen, dürfte das auch den DAX wieder nach unten ziehen, da der S&P500 als Taktgeber für den DAX gilt.

Die Long-Szenarien: Der DAX kann die aktuelle Aufwärtsdynamik weiterhin nutzen und die Widerstandsmarke von 13.200 Punkten ebenfalls überwinden. In der Folge wäre dann mittelfristig mit einem Angriff der Bullen auf das Allzeithoch vom Januar 2018 bei 13.596 Punkten zu rechnen.

Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der UBS. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!


Lesen Sie mehr zum Thema DAX - Aktienindex im Bericht vom 06.11.2019

Deutschland: Auftragseingänge legen im September überraschend deutlich zu - VP Bank Kolumne

Die Auftragseingänge steigen im September um 1.3 % gegenüber dem Vormonat. Man ist derzeit nicht gerade erfolgsverwöhnt, wenn es um die Veröffentlichung von deutschen Wirtschaftsdaten geht. Das klare Plus von 1.3 % kann als voller Erfolg gewertet werden. Oder, um es anders zu formulieren: Ein neuerliches Minus hätte fast schon als Todesstoss für das verarbeitende Gewerbe gewertet werden können. Das ist nun nicht der Fall. Wir können kräftig durchatmen. Die Freude fällt jedoch noch verhalten aus. Aus dem Süden der Republik kommen Meldungen, wonach die Kurzarbeit zum Jahreswechsel massiv zunehmen wird. Das heute vermeldete Plus ist in Anbetracht des deutlichen Rückgangs der vergangenen Monate bislang lediglich der Tropfen auf dem heissen Stein. Die erfreuliche Nachricht ist, dass die Bestellungen aus dem Inland zulegten. Ein kräftiges Auftragsplus wurde auch aus Ländern ausserhalb der Eurozone vermeldet. Möglicherweise manifestiert sich hierin eine wachsende ... diese News weiterlesen!

Auf einem Blick - Chart und News: DAX - Aktienindex

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:

DFV-Vorstandschef und Gründer Stefan Knoll im Exklusiv-Interview mit der 4investors-Redaktion.DFV: „Wahre Stärke des Unternehmens wird noch nicht erkannt“

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - DAX - Aktienindex

02.07.2020 - DAX: Der Trendkanal hält bisher - UBS-Kolumne
02.07.2020 - DAX: Technische Situation weiterhin stabil - Donner & Reuschel Kolumne
01.07.2020 - DAX: Keine Euphorie aber Stabilität - Donner & Reuschel Kolumne
01.07.2020 - DAX: Der Index pendelt sich aus - UBS-Kolumne
30.06.2020 - DAX: Monatskerze warnt - UBS-Kolumne
30.06.2020 - DAX - Chartanalyse: Stabile Seitenlage - Donner & Reuschel Kolumne
29.06.2020 - DAX: Verhaltener Auftakt, Kein Crash - Donner & Reuschel Kolumne
29.06.2020 - DAX: Bären lassen nicht locker - UBS-Kolumne
26.06.2020 - DAX: Unteres Gap geschlossen - UBS-Kolumne
26.06.2020 - DAX: Mit Elan ins Wochenende - Donner & Reuschel Kolumne
25.06.2020 - DAX: Kurslücke bei 11’968 Punkten nächstes Ziel? - UBS-Kolumne
25.06.2020 - DAX: Von Panik noch keine Spur - Donner & Reuschel Kolumne
24.06.2020 - Anlageirrtümer kosten Sparer langfristig viel Geld - J.P. Morgan AM Kolumne
24.06.2020 - ifo Geschäftsklima: Unternehmen spüren wieder festen Boden unter den Füßen - Nord LB Kolumne
24.06.2020 - DAX: Ehemalige Widerstandslinie wirkt nach - UBS-Kolumne
24.06.2020 - DAX weiterhin robust: Tendenz in Richtung 12.800 - Donner & Reuschel Kolumne
23.06.2020 - DAX: Unter 10’450 Punkte nachgebend - UBS-Kolumne
23.06.2020 - DAX 30 testet weiter hin seine 200-Tage-Linie - Donner & Reuschel Kolumne
22.06.2020 - Lufthansa, Wirecard und die Schwankungsanfälligkeit der deutschen Aktienbörsen - Börse München Kolumne
22.06.2020 - DAX: Setzt sich die Korrektur fort? - UBS-Kolumne

DGAP-News dieses Unternehmens

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.