Neue JDC Group Anleihe 2019/2024

DAX: 13.200 Punkte blockieren - UBS-Kolumne

Bild und Copyright: anathomy / shutterstock.com.

Bild und Copyright: anathomy / shutterstock.com.

07.11.2019, 08:21 Uhr - Autor: Kolumnist  Kolumnist auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Rückblick: Der DAX kämpft aktuell mit dem Widerstand bei 13.200 Punkten. Am Vortag ging der Index bei 13.179 Punkten aus dem Handel. Im Tageshoch wurden bereits 13.187 Punkte erreicht. Allerdings ist der DAX seit dem Verlaufstief vom 04. Oktober bei 11.878 Punkten auch bereits kräftig angestiegen – fast ohne Korrektur bis knapp 13.200 Punkte. Ob nun auch dieser Widerstand bei 13.200 Punkten direkt erobert werden kann?

Ausblick: Der DAX zeigt weiter Stärke. Angetrieben wird der Kursanstieg aktuell von Hoffnungen der Investoren auf eine Lösung im Handelsstreit zwischen China und den USA sowie von guten US-Konjunkturdaten.

Die Short-Szenarien: Der DAX ist mittlerweile sehr überhitzt und fast ohne Korrektur vom Verlaufstief am 04. Oktober bei 11.878 Punkten bis 13.179 Punkte angestiegen. Ein Anstieg von rund 1.300 Punkten in nur einem Monat. Zudem sind nach unten mittlerweile drei Kurslücken offen (siehe ovale Kreise im Chart), die alle wieder geschlossen werden sollten. Aus dem jüngsten CoT-Report geht zudem hervor, dass die US-Profianleger im US-Index S&P500 massiv short aufgestellt sind. Diese gehen also langfristig von einem erneuten Kursrückgang im S&P500 aus. Sollte dies so eintreffen, dürfte das auch den DAX wieder nach unten ziehen, da der S&P500 als Taktgeber für den DAX gilt.

Die Long-Szenarien: Der DAX kann die aktuelle Aufwärtsdynamik weiterhin nutzen und die Widerstandsmarke von 13.200 Punkten ebenfalls überwinden. In der Folge wäre dann mittelfristig mit einem Angriff der Bullen auf das Allzeithoch vom Januar 2018 bei 13.596 Punkten zu rechnen.

Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der UBS. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

Deutschland: Auftragseingänge legen im September überraschend deutlich zu - VP Bank Kolumne

Die Auftragseingänge steigen im September um 1.3 % gegenüber dem Vormonat. Man ist derzeit nicht gerade erfolgsverwöhnt, wenn es um die Veröffentlichung von deutschen Wirtschaftsdaten geht. Das klare Plus von 1.3 % kann als voller Erfolg gewertet werden. Oder, um es anders zu formulieren: Ein neuerliches Minus hätte fast schon als Todesstoss für das verarbeitende Gewerbe gewertet werden können. Das ist nun nicht der Fall. Wir können kräftig durchatmen. Die Freude fällt jedoch noch verhalten aus. Aus dem Süden der Republik kommen Meldungen, wonach die Kurzarbeit zum Jahreswechsel massiv zunehmen wird. Das heute vermeldete Plus ist in Anbetracht des deutlichen Rückgangs der vergangenen Monate bislang lediglich der Tropfen auf dem heissen Stein.

Die erfreuliche Nachricht ist, dass die Bestellungen aus dem Inland zulegten. Ein kräftiges Auftragsplus wurde auch aus Ländern ausserhalb der Eurozone vermeldet. Möglicherweise manifestiert sich hierin eine wachsende ... DAX - Aktienindex News weiterlesen!

Auf einem Blick - Chart und News: DAX - Aktienindex

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.



Nachrichten und Informationen zur DAX - Aktienindex-Aktie

22.11.2019 - Deutschland: Konsumausgaben halten das Wachstum über Wasser
22.11.2019 - DAX: Aufwärtskorrektur im neuen Abwärtstrend? - UBS-Kolumne
22.11.2019 - DAX in der „Zwickmühle“: Konsolidierung in der Jahresendrally - Donner & Reuschel Kolumne
21.11.2019 - DAX: Trendwende eingeleitet? - UBS-Kolumne
21.11.2019 - DAX: „Island Reversal“ immer wahrscheinlicher - Donner & Reuschel Kolumne
20.11.2019 - DAX-Chart zeigt bearishe Umkehrkerze - UBS-Kolumne
20.11.2019 - DAX: „Gravestone-Doji“ folgt auf Jahreshoch - Donner & Reuschel Kolumne
19.11.2019 - DAX 30 hat Allzeit-Hoch weiterhin im Blick - Donner & Reuschel Kolumne
19.11.2019 - DAX: Weiter in Seitwärtsspanne - UBS-Kolumne
19.11.2019 - OPEC in der Sackgasse - Marktanteil historisch niedrig - Commerzbank Kolumne
18.11.2019 - DAX: Kaum Bewegung zu sehen - UBS-Kolumne
15.11.2019 - Berichtssaison: Erneut überflügeln amerikanische Unternehmen die europäischen - Weberbank-Kolumne
15.11.2019 - DAX: Weiter in Seitwärtsphase - UBS-Kolumne
14.11.2019 - Deutschland schrammt an der Rezession vorbei - VP Bank Kolumne
14.11.2019 - Deutschland: Keine (technische) Rezession, Risiken bleiben aber hoch - Nord LB Kolumne
14.11.2019 - Russische Börse legt im Oktober 2019 wieder deutlich zu - Commerzbank Kolumne
14.11.2019 - DAX: Erneuter Angriff auf 13.300 Punkte? - UBS-Kolumne
14.11.2019 - DAX 30 hat Allzeit-Hoch im Blick: Per Zick-Zack-Kurs nach oben - Donner & Reuschel Kolumne
13.11.2019 - DAX: Drohen nun größere Gewinnmitnahmen? - UBS-Kolumne
12.11.2019 - ZEW-Umfrage: Überbordender Optimismus. Dabei ist Vorsicht angebracht - Nord LB Kolumne