S&P500: Trendkanalbegrenzung blockiert - UBS-Kolumne

Bild und Copyright: gary yim / shutterstock.com.

Bild und Copyright: gary yim / shutterstock.com.

05.11.2019 08:05 Uhr - Autor: Kolumnist  Kolumnist auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Rückblick: Der S&P500 konnte den wichtigen Widerstandsbereich an den Vortagen bei 3.030/3.060 Punkten überwinden. Am Freitag ging der Index bei 3.066 Punkten aus dem Handel, am Vortag ging es direkt weiter höher, im Tageshoch wurden 3.085 Punkte erreicht. Allerdings bildete sich eine kleine, schwarze Tageskerze mit einem kleinen Kerzenkörper. Nach einer langen Aufwärtsbewegung stellt dies ein Signal für ein Nachlassen der Dynamik dar. Mittlerweile ist der S&P500 auch an der oberen Begrenzung des langfristig steigenden Trendkanals angekommen. Ob die Kraft der Bullen noch reicht, auch diesen Trendkanal nach oben zu durchbrechen und Kurs auf 3.100 Punkte zu nehmen?

Ausblick:Der S&P500 zeigt angetrieben durch positive US-Konjunkturdaten und Fortschritte im Handelskonflikt zwischen den USA und China weiterhin Stärke. Allerdings wird das Fundament für den aktuellen Kursanstieg immer wackeliger. Nach unten sind nun bereits drei Kurslücken offen, die alle wieder geschlossen werden sollten. Zudem sind die Profi-Investoren in den USA im S&P500 netto short aufgestellt, wie aus dem jüngsten CoT-Report vom Freitaghervorgeht. Die Kleinanleger sind unterm Strich hingegen long aufgestellt und haben ihre Long-Positionen im Wochenvergleich weiter ausgebaut.

Die Short-Szenarien: Der S&P500 ist überhitzt und kann die obere Begrenzung des langfristig steigenden Trendkanals nicht mehr überwinden. Die kleine Vortageskerze deutet bereits auf ein Nachlassen der Dynamik hin. In der Folge dreht der Index wieder nach unten ab und nimmt zunächst Kurs auf 3.066 und 3.046 Punkte, um die beiden offenen Kurslücken zu schließen. Geht es weiter tiefer, dürfte ein Rücklauf bis zur runden Marke von 3.000 Punkten folgen.

Die Long-Szenarien: Die Bullen können die aktuelle Euphorie weiter nutzen und auch noch die obere Begrenzung des steigenden Trendkanals bei 3.080 Punkten nachhaltig überwinden. In der Folge wäre dann mit einem Hochlauf bis 3.100 Punkte zu rechnen.

Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der UBS. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

Auf einem Blick - Chart und News: S&P 500