4investors > Börsen-News > Nachrichten und Analysen > Wolftank-Adisa Holding

Wolftank-Adisa: Klare Wachstumsperspektiven


23.10.2019 13:27 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Seit Januar bereichern die Aktien von Wolftank-Adisa den Börsenzettel. Die Heimat der Aktie sind das Segment „direct market plus“ der Börse Wien sowie der m:access in München. Fokussiert sind die Österreicher auf die Sanierung und Überwachungen von (Groß-) Tankanlagen und auf Umweltschutz-Dienstleistungen bei verschmutzten Böden und Einrichtungen. Auch können defekte Tankanlagen inklusive Fernüberwachung instandgesetzt werden. Zudem bietet man Dienstleistungen für (LNG-)Tankstellen an.

Auf verschiedenen Kapitalmarktkonferenz versucht sich Wolftant-Adisa seit dem Listing den Investoren vorzustellen. Zuletzt hat Vorstandschef Peter Werth auf der m:access Konferenz Technologie sein Unternehmen präsentiert. Dabei wird deutlich, dass sich die Gesellschaft im Wachstumsmodus befindet. Machte man 2017 einen Umsatz von 34,7 Millionen Euro, waren es 2018 44,5 Millionen Euro. 2019 sollen es 50,0 Millionen Euro werden. Das operative Ergebnis lag 2018 bei 1,71 Millionen Euro und soll im laufenden Jahr auf 3,2 Millionen Euro ansteigen. Die Prognose für 2020 liegt bei 52,0 Millionen Euro bzw. 4,5 Millionen Euro. Diese Prognose dürfte inzwischen jedoch als konservativ gelten, sind die Vorgaben doch bereits drei Jahre alt. Den aktuellen Auftragsbestand beziffert Werth in München auf rund 30 Millionen Euro.


Ein Ziel von Wolftank-Adisa ist die verstärkte Diversifikation. Dies gilt sowohl geographisch als auch auf der Kundenseite. In der Datenbank finden sich mehr als 11.000 gewerbliche Kunden, dazu zählen große Mineralölgesellschaften wie Total, ExxonMobil und Shell aber auch die NATO. Noch macht der Börsenneuling mehr als die Hälfte der Umsätze mit der Tanksanierung. Hier liegt auch weiter ein großes Potenzial. Fast ebenso hoch ist jedoch das Marktpotenzial bei den (LNG-)Tankstellen. Laut Wolftank-Adisa kommen beide Bereiche global auf ein Potenzial von jeweils mehr als 15 Milliarden Euro. Deutlich geschlagen wird dies von den Umweltschutzdienstleistungen rund um Verunreinigungen. Dieses Potenzial liegt bei 120 Milliarden Euro. Klar ist, dass Wolftank-Adisa von diesem Multimilliardenmarkt nur einen Bruchteil wird abbekommen können, doch auch dann sind die Wachstumsperspektiven noch immer hoch.