Neue JDC Group Anleihe 2019/2024

BASF: Visibilität wird schwächer

Bild und Copyright: BASF.

Bild und Copyright: BASF.

07.10.2019, 13:40 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Am 24. Oktober wird BASF die neuen Quartalszahlen präsentieren. Im Vorfeld haben sich die Analysten von Pareto Securities mit dem Titel beschäftigt. Sie rechnen mit einem Quartalsumsatz von 15,309 Milliarden Euro, das wäre ein Minus von fast 2 Prozent. Das EBIT soll um 33,6 Prozent auf 1,034 Milliarden Euro sinken. Vor allem die Bereiche Chemicals und Materials sollen das Ergebnis drücken. Der Konsens liegt noch etwas höher, er könnte bis zur Publikation der Zahlen jedoch sinken.

Wie bisher sprechen die Analysten eine Halteempfehlung für die Aktien von BASF aus. Das Kursziel wird bei 64,00 Euro gesehen. Bei Neuinvestments sollten Anleger aus ihrer Sicht vorsichtig sein.

Die Autobranche bleibt ein schwieriger Sektor, eine Reihe von Kunden hat die Sommerpause anscheinend etwas verlängert. Das dürfte sich auf die Zahlen von BASF zusätzlich auswirken. Die Visibilität hat sich deutlich verschlechtert. BASF verstärkt daher die Restrukturierungsmaßnahmen.

Die Aktien von BASF gewinnen heute 0,9 Prozent auf 62,19 Euro.

Auf einem Blick - Chart und News: BASF

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.



Nachrichten und Informationen zur BASF-Aktie