Neue JDC Group Anleihe 2019/2024

Rheinmetall: Hacker greifen an


26.09.2019, 19:31 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Bei Rheinmetall gibt es seit dem 24. September eine Attacke einer Schadsoftware. Über die Verursacher gibt es keine Informationen. Betroffen ist der Bereich Automotive in den Werken in Brasilien, Mexiko und USA. Derzeit sind in diesen Standorten die betrieblichen Prozesse stark zerstört. Weitere IT-Systeme von Rheinmetall sind anscheinend nicht betroffen.

Man arbeitet an der Lösung der Störung. Wie lange die Störung anhalten wird, ist jedoch unklar. Wahrscheinliche Szenarien kommen auf einen Zeitraum von zwei bis vier Wochen. Aber der zweiten Woche kann dies das Ergebnis wöchentlich mit 3 Millionen Euro bis 4 Millionen Euro belasten.

Auf einem Blick - Chart und News: Rheinmetall

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.



Nachrichten und Informationen zur Rheinmetall-Aktie