DAX: War die Hürde doch zu hoch? - UBS Kolumne

Bild und Copyright: anathomy / shutterstock.com.

Bild und Copyright: anathomy / shutterstock.com.

23.08.2019 08:57 Uhr - Autor: Kolumnist  Kolumnist auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Rückblick: Nach dem starken Abverkauf, der dem Scheitern an der Barriere bei 12.597 Punkten Ende Juli folgte, konnte der DAX deutlich unterhalb der Unterstützung bei 11.430 Punkten einen steilen Konter einleiten und die Marke direkt wieder zurückerobern. In der Folge kletterte der Index in den letzten Tagen wieder über die 11.559 Punkte-Marke und an die vorherige Haltemarke bei 11.726 Punkten. Dort kam es in der laufenden Woche zu einer leichten Seitwärtsbewegung, die am Mittwoch nach oben aufgehebelt wurde. Im gestrigen Handel zog der DAX bis an den Widerstand bei 11.865 Punkten an und prallte dort allerdings dynamisch nach unten ab und fiel wieder an die 11.726 Punkte-Marke zurück.

Ausblick: Der gestrige Konter der Verkäuferseite könnte das Ende der laufenden Erholung eingeleitet haben. Die Wucht des übergeordneten Abwärtstrends der letzten Wochen ist zurückgekehrt.

Die Short-Szenarien: Unterhalb von 11.865 Punkten haben die Bären weiter das Sagen und könnten denIndex jetzt direkt unter die 11.726 Punkte-Marke und an die Unterstützung bei 11.559 Punkten abverkaufen. An dieser Stelle wäre eine leichte Erholung denkbar. Doch ein Bruch der Marke hätte einen direkten Test des Supports bei 11.430 Punkten zur Folge. Selbst ein Einbruch bis 11.266 Punkte ist in den kommenden Tagen möglich.

Die Long-Szenarien: Mit dem gestrigen Einbruch hat sich gezeigt, dass die 11.865 Punkte-Marke eine wichtige Grenze für weitere Erholungsbemühungen darstellt. Entsprechend wäre erst ein Ausbruch über die Marke bullish zu werten, könnte jedoch im Umkehrschluss für eine steile Aufwärtsbewegung bis 12.104 Punkte sorgen. An dieser Stelle würde sich entscheiden, ob die Baisse fortgeführt wird. Dort könnten die Bären in jedem Fall erneut zuschlagen. Darüber wäre der Abwärtstrend gestoppt und ein Angriff auf die 12.456 Punkte-Marke mittelfristig möglich.

Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der UBS. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

Negativzinsen und ihre Wirkung auf die Menschen - Deutsche Bank Kolumne

Was soll der brave Bürger davon halten, wenn sein Finanzminister, ein hochrangiger Vertreter des Staates, prüfen lässt, ob er ihn vor den Handlungen eines anderen staatlichen Organs, der Zentralbank, schützen kann. Denn genau darauf läuft das vom bayerischen Ministerpräsidenten Söder geforderte Verbot von Negativzinsen für die Einlagen bei den Banken (bis zu einer gewissen Größenordnung) hinaus, dessen Realisierungschancen jetzt im Finanzministerium geprüft werden.In der öffentlichen Debatte überwiegt die Ablehnung, die wir prinzipiell teilen. Ein solches Verbot stelle einen Eingriff in die privatrechtliche Vertragsfreiheit dar und überhaupt, dies wäre ein massiver Markteingriff und sei damit tabu, hört man von einigen, die plötzlich ihr ordoliberales Gewissen wiederentdecken. Die betroffene Bevölkerung dürfte dies wahrscheinlich anders sehen. Zudem dürften sich die Bürger wohl die Frage stellen, inwieweit es sich noch um einen funktionierenden Markt ... diese News vom 22.08.2019 weiterlesen!

Auf einem Blick - Chart und News: DAX - Aktienindex

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:

Baumot-Vorstand Stefan Beinkämpen im Exklusivinterview mit der 4investors-Redaktion über die anlaufende Diesel-Nachrüstung, die Folgen der Corona-Krise und die langfristigen Pläne in der Nach-Diesel-Zeit.Baumot: Optimismus für 2020 steigt klar an

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - DAX - Aktienindex

04.06.2020 - DAX: Kurslücken auf der Unterseite warnen - UBS-Kolumne
03.06.2020 - DAX: Die Bullen schalteten den Turbo ein - UBS-Kolumne
02.06.2020 - DAX pendelt um 12.000 Punkte: Ist das schon chronischer Optimismus? - Nord LB Kolumne
02.06.2020 - Warnende Stimmen nach der Erholungsrallye am Aktienmarkt - Börse München Kolumne
02.06.2020 - Geldmengen schießen nach oben - Commerzbank Kolumne
02.06.2020 - DAX außerbörslich stark - UBS-Kolumne
01.06.2020 - Value-Aktien mit Chancen - Weberbank-Kolumne
30.05.2020 - Teures wird teurer und Billiges bleibt billig - DWS Kolumne
29.05.2020 - DAX: Widerstand bei 11.780 Punkten im Fokus - UBS-Kolumne
28.05.2020 - Sind wir nicht alle ein bisschen FinTech? - ARTS Kolumne
28.05.2020 - DAX: Durchbruch über 200er-EMA? - UBS-Kolumne
28.05.2020 - DAX bestätigt Gap-Closing - fatale US-Wirtschaftsdaten erwartet - Donner & Reuschel Kolumne
27.05.2020 - DAX: Nächstes Ziel 11‘700 Punkte? - UBS-Kolumne
26.05.2020 - DAX: Durchbruch über Fibonacci-Fächer - UBS-Kolumne
25.05.2020 - DAX: Kein Bullenmarkt - Bären kraulen sich weiterhin das Fell... - Donner & Reuschel Kolumne
25.05.2020 - DAX: Durchbruch oder Kursrutsch? - UBS-Kolumne
22.05.2020 - DAX: Der Fibonacci-Fächer hält weiter - UBS-Kolumne
22.05.2020 - DAX: Gewinnmitnahmen zum Wochenschluss - Donner & Reuschel Kolumne
21.05.2020 - DAX: Hält der Fibonacci-Fächer? - UBS-Kolumne
20.05.2020 - DAX: Ziel 11‘500 Punkte? - UBS-Kolumne

DGAP-News dieses Unternehmens

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.