Commerzbank Aktie: Der Tag der Wende? - Chartanalyse

14.08.2019, 08:10 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Bild und Copyright: Michael Barck / www.4investors.de.

Bild und Copyright: Michael Barck / www.4investors.de.

Im Handel am Dienstag unterschritt die Commerzbank Aktie die 5-Euro-Marke, doch charttechnisch wurde es für die Bank-Aktie damit erst interessant. Den Absturz auf zwischenzeitlich am Vormittag erreichte 4,931 Euro konnte der MDAX-Wert nämlich im Tagesverlauf wieder wett machen. Am Ende des Handelstages stand sogar ein Kursgewinn zu Buche: Es ging um 0,56 Prozent auf 5,072 Euro nach oben, das Tageshoch bei 5,134 Euro war ebenfalls erst am Nachmittag erreicht worden. Heute Morgen zeigt sich die Commerzbank Aktie stabil und notiert bei Indikationen um 5,08/5,11 Euro. War also gestern der charttechnische Tag der Wende?

In der technischen Analyse der Commerzbank Aktie, die völlig überverkauft zu sein scheint, gibt es dafür zumindest Chancen. Allerdings muss der Aktienkurs des Finanzkonzerns hierzu noch eine erste charttechnische Hürde überwinden. Gebildet wird diese aus dem gestrigen Tageshoch zusammen mit dem Bereich 5,157/5,179 Euro, dem früheren Baissetief. Ein stabiler Rebreak hierüber könnte eine Bärenfalle aufbauen und zumindest im kurzfristigen Zeitfenster für eine Erholungsbewegung sorgen. Um 5,45/5,50 Euro und um 5,93/6,03 Euro wären in einem solchen Szenario die nächsten charttechnischen Hindernisse in der technischen Analyse der Commerzbank Aktie zu finden. Bleiben die Rebreaks aus, könnte der weiter vorhandene Druck jederzeit erneut für Kurse unterhalb der 5-Euro-Marke sorgen.

Zuletzt sorgten die Quartalszahlen der Bank am Parkett für neue Sorgen. Die Commerzbank erwirtschaftete im zweiten Quartal einen fast unveränderten Gewinn von 271 Millionen Euro. Der bereinigte Vorsteuergewinn sank hingegen um mehr als 25 Prozent auf 298 Millionen Euro. Der Konsens wurde somit verfehlt. Die harte Kernkapitalquote legte um 0,3 Prozentpunkte auf 13,0 Prozent zu.

Die Analysten der Nord LB bleiben nach den Zahlen bei der Halteempfehlung für die Aktien der Commerzbank. Deutlich angepasst wird hingegen das Kursziel. Dieses sinkt von 8,50 Euro auf 5,75 Euro. Die Analysten werten die vorgelegten Zahlen als durchwachsen. Zwar wird die Prognose der Bank bestätigt. Doch diese erscheint inzwischen immer ambitionierter. Dies gilt vor allem für die erwartete leichte Gewinnverbesserung. Die Experten der Nord LB prognostizieren einen Gewinn je Aktie von 0,72 Euro, im Vorjahr lag dieser bei 0,69 Euro. Für 2020 steht die Gewinnprognose bei 0,94 Euro je Aktie. Die Dividendenrendite liegt für 2019 bei 4,0 Prozent und für 2020 bei 5,3 Prozent.

Auf einem Blick - Chart und News: Commerzbank

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:
PfeilbuttonEuroboden: „In Berlin sehen wir großes Potential“




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR