euromicron bestätigt Planungen für 2019 - Ergebnis verbessert

01.08.2019, 12:18 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

In der ersten Hälfte des laufenden Jahres ist der Umsatz bei euromicron von 150,6 Millionen Euro auf 146,7 Millionen Euro zurück gegangen. Dagegen konnte die Gesellschaft aus Frankfurt ihr operatives Ergebnis um 3,8 Millionen Euro verbessern: Auf EBITDA-Basis wird ein operativer Halbjahresgewinn von 2,1 Millionen Euro gemeldet. „Auch im zweiten Quartal trug das Segment "Intelligente Gebäudetechnik" wesentlich zu der deutlichen Margensteigerung im gesamten ersten Halbjahr bei”, so euromicron. Unter dem Strich sinkt der Halbjahresverlust der Hessen von 6,9 Millionen Euro auf 4,8 Millionen Euro. Das Minus beim operativen Cashflow hat sich zudem von 8,8 Millionen Euro auf 7,3 Millionen Euro verkleinert.

Den Ausblick auf das Gesamtjahr bestätigt euromicron am Donnerstag. Das Unternehmen erwartet einen Umsatz zwischen 325 Millionen Euro und 345 Millionen Euro. Die Gewinnspanne auf EBITDA-Basis solle zwischen 4,0 Prozent und 5,5 Prozent liegen, kündigt die Gesellschaft an. „Die Umsatzentwicklung im ersten Halbjahr 2019 war insbesondere durch eine gegenüber dem Vorjahr veränderte Saisonalität der Umsätze im Segment „Kritische Infrastrukturen” geprägt. Daher erwartet die Gesellschaft, dass sich diese saisonale Schwankung im zweiten Halbjahr 2019 kompensieren wird”, so euromicron.

Auf einem Blick - Chart und News: Euromicron

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:
PfeilbuttonEuroboden: „In Berlin sehen wir großes Potential“




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR