BASF: Zweifache Abstufung der Aktie

Bild und Copyright: BASF.

Bild und Copyright: BASF.

25.07.2019, 16:00 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Der Umsatz von BASF sinkt im zweiten Quartal um 4 Prozent auf 15,158 Milliarden Euro. Das EBIT von Sondereinflüssen verringert sich um 47 Prozent auf 1,972 Milliarden Euro. Die Marge fällt von 12,5 Prozent auf 6,9 Prozent zurück.

Das wirtschaftliche Umfeld dürfte sich auch weiter nicht aufhellen, deshalb reduziert BASF kürzlich die Jahresprognose.

Aus Sicht der Analysten der Nord LB ist es in dieser Situation besonders wichtig, dass die Maßnahmen zur Portfoliooptimierung und zur Effizienzsteigerung fortgesetzt werden. Großes Kurspotenzial erkennen die Experten momentan bei BASF aber nicht.

Daher stufen sie den Titel ab. Sie sprechen eine Halteempfehlung für die Aktien von BASF aus, bisher gab es für den DAX-Wert eine Kaufempfehlung. Das Kursziel fällt von 80,00 Euro auf 68,00 Euro zurück.

Den Gewinn je Aktie sehen die Experten im laufenden Jahr bei 9,36 Euro, im kommenden Jahr soll er bei 3,81 Euro liegen. Die Dividendenrendite steht um die 5 Prozent.

Die Aktien von BASF verlieren am Nachmittag 2,4 Prozent auf 62,31 Euro.

Auf einem Blick - Chart und News: BASF

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:

CO.DON-Chef Ralf Jakobs spricht Im Exklusiv-Interview mit der Redaktion von www.4investors.de unter anderem über die anstehenden Lizenzdeals und KapitalmaßnahmenCO.DON: Lizenz-Gespräche „auch um den nordamerikanischen Wirtschaftsraum“


Nachrichten und Informationen zur BASF-Aktie