Carl Zeiss Meditec übertrifft wohl Ergebnisprognose

15.07.2019, 15:37 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Bild und Copyright: Carl Zeiss Meditec.

Bild und Copyright: Carl Zeiss Meditec.

Carl Zeiss Meditec meldet Zuwächse bei Umsatz und Gewinn für die ersten neun Monate des laufenden Geschäftsjahres 2018/2019. Den Umsatz hat das Unternehmen aus Jena in dem Zeitraum um 11 Prozent auf knapp 1,03 Milliarden Euro gesteigert. Vor Zinsen und Steuern melden die Ostdeutschen einen operativen Gewinnanstieg von 135 Millionen Euro auf 184 Millionen Euro. „Zu dem Anstieg trug insbesondere eine positive Entwicklung des Produktmix mit einem gestiegenen Anteil an Verbrauchsmaterialien bei”, so das Unternehmen am Montag. Je Aktie beziffert die Gesellschaft ihren Neunmonatsgewinn auf 1,22 Euro nach zuvor 0,92 Euro.

Mittlerweile rechnet Carl Zeiss Meditec damit, das obere Ende der Umsatzprognose für 2018/2019 zu erreichen. Vor Zinsen und Steuern soll die Gewinnspanne besser als bisher erwartet ausfallen. Einen konkreten neuen Wert nennt der Konzern nicht, bisher rechnete man mit 15,0 Prozent bis 17,5 Prozent.

„Aus heutiger Sicht erwartet der Vorstand unter anderem aufgrund geplanter strategischer Investitionen in Forschung und Entwicklung keine weitere Steigerung der EBIT-Marge im kommenden Geschäftsjahr 2019/20”, so das Unternehmen zum Ausblick auf das kommende Geschäftsjahr. Voraussichtlich solle am 9. Dezember eine genaue Prognose vorgelegt werden, kündigen die Ostdeutschen an. Die Quartalsmitteilung will Carl Zeiss Meditec am 9. August veröffentlichen.

Auf einem Blick - Chart und News: Carl Zeiss Meditec

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:
PfeilbuttonEuroboden: „In Berlin sehen wir großes Potential“




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR