Nel Aktie mit üblem Fehlschlag, aber das muss nicht das Ende sein - Chartanalyse

11.07.2019, 08:00 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Nicht täuschen lassen: Der gestrige Tag war bei der Nel Aktie nicht so gut wie es mehr als 3 Prozent Kursgewinn suggerieren. Aber die Wasserstoff-Aktie hat weiter Chancen. Bild und Copyright: Jirsak / shutterstock.com.

Nicht täuschen lassen: Der gestrige Tag war bei der Nel Aktie nicht so gut wie es mehr als 3 Prozent Kursgewinn suggerieren. Aber die Wasserstoff-Aktie hat weiter Chancen. Bild und Copyright: Jirsak / shutterstock.com.

Auf den ersten Blick sieht es nicht schlecht aus, was die Nel Aktie gestern auf das Parkett der Frankfurter Börse gezaubert hat. Ein zwischenzeitlicher Anstieg auf 0,739 Euro war zu sehen, die Unterstützungszone oberhalb des Tagestiefs vom Dienstag bei 0,68 Euro konnte mit einem Tagestief bei 0,685 Euro klar bestätigt werden. Mit 0,715 Euro und mehr als 3 Prozent Kursgewinn ging es am Ende aus dem Handel am Frankfurter Aktienmarkt. Aktuelle Indikationen liegen am Donnerstagmorgen für die Wasserstoff-Aktie bei 0,724/0,727 Euro sogar wieder auf etwas höherem Niveau.

Doch der zweite Blick auf den Aktienkursverlauf beim Anteilschein von Nel ASA zeigt, dass wichtige bullishe charttechnische Impulse gestern verpasst wurden. Stattdessen prallte die Wasserstoff-Aktie an der wichtigen charttechnischen Hürde um 0,734/0,742 Euro punktgenau nach unten ab. Der Kurssprung aus dem frühen Handel vom Tagestief ans Tageshoch verliert damit in der technischen Analyse für die Nel Aktie deutlich an Wert. Am Ende des Tages bleibt ein misslungener Ausbruchsversuch und ein Rückschlag von einem der zurzeit zentralen charttechnischen Hürden als wichtigste Nachricht des Tages neben der Bestätigung der Unterstützungszone übrig.

An den Szenarien in der technischen Analyse für die Nel Aktie ändert sich damit zunächst einmal nichts. Die zentrale charttechnische Unterstützungsbereich liegt nun zwischen 0,680/0,686 Euro und 0,698 Euro. Ein stabiles charttechnisches Verkaufssignal für die Wasserstoff-Aktie an dieser Marke könnte dann für den Aktienkurs des norwegischen Unternehmens weitere Abwärtsdynamik aufbauen. In diesem Fall käme allerdings recht schnell eine breite charttechnische Supportzone mit diversen Unterstützungsmarken unterhalb von 0,663 Euro ins Visier. Wie zuletzt bereits skizziert erstrecht sich dieser Cluster immer noch vom Startbereich bei 0,663 Euro über 0,647 Euro bis auf 0,635/0,642 Euro.

Auch nach der gestrigen Erholungsbewegung bleibt die aktuelle Lage für Nels Aktienkurs weiterhin wackelig, solange prozyklische Kaufsignale ausbleiben. Bleibt die Unterstützungszone oberhalb von 0,68 Euro dagegen weiter stabil, sollte der Druck auf die gestern getestete Widerstandsmarke weiter steigen. Für das bullishe Szenario wäre ein schneller Anstieg zurück über 0,734/0,742 Euro weiterhin der schon zuletzt beschriebene „game-changer”. Bestätigend müsste anschließend noch 0,75/0,76 Euro überwunden werden, hier lauert noch ein weiteres Hindernis. Kaufsignale an beiden Marken könnten dann den Fokus für die Nel Aktie zurück in Richtung 0,81/0,82 Euro schieben, weitere Kaufsignale an dieser Marke wären dann sogar ein gutes charttechnisches Argument, dass es doch noch zum Test des vorherigen Rallyehochs bei 1,004 Euro kommen könnte.

Mehr zu Cleantech-Aktien auf 4investors: hier klicken

(Werbung)




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR