ProSiebenSat.1 Aktie: Kommt es zum großen Knall? - Chartanalyse

26.06.2019, 08:13 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Bei der ProSiebenSat.1 Aktie droht ein neuer Kurseinbruch. Selbst ein Sturz an die Marke von 10 Euro gibt die charttechnische Lage her, nachdem jüngst ein Trendwendeversuch kläglich scheiterte. Bild und Copyright: ProSiebenSat.1.

Bei der ProSiebenSat.1 Aktie droht ein neuer Kurseinbruch. Selbst ein Sturz an die Marke von 10 Euro gibt die charttechnische Lage her, nachdem jüngst ein Trendwendeversuch kläglich scheiterte. Bild und Copyright: ProSiebenSat.1.


Es sieht charttechnisch wieder absolut nicht gut aus für die ProSiebenSat.1 Aktie. Gestern kippte der Aktienkurs deutlich nach unten weg, verlor auf Schlusskursbasis im XETRA-Handel mehr als 5 Prozent auf 13,475 Euro und beendete den Handel damit nur knapp über dem Tagestief, das bei 13,43 Euro notiert wurde. Damit setzte der Aktienkurs des süddeutschen Medienkonzerns nicht nur seine Abwärtsbewegung der Vortage fort, sondern auch die Unterstützungsmarke um 13,44/13,55 Euro stark unter Druck. Aktuelle Indikationen am Mittwochmorgen notieren bei 13,41/13,51 Euro zeigen damit, dass der Druck anhält.

Nachdem die ProSiebenSat.1 Aktie zunächst Ende März/Anfang April bei 12,61/12,67 Euro Boden finden konnte, scheiterte in der technischen Analyse ein anschließender Trendwendeversuch deutlich. Die wichtigen und markanten charttechnischen Hürden bei 16,64/16,99 Euro wurden mit einem Verlaufshoch bei 15,84/15,95 Euro nicht einmal erreicht. Stattdessen kippte die ProSiebenSat.1 Aktie wieder nach unten weg, unterschritt am Montag und Dienstag dann kleinere Supports in der Zone 14,10/14,36 Euro und nahm vor allem gestern bearishen Schwung auf.

Während die unterschrittenen Unterstützungsmarken nun im Falle einer Erholungsbewegung erste Widerstandszonen wären, kommt für den kurzfristigen Trend nun alles auf die Zone bei 13,43/13,55 Euro an. Wird diese unterschritten, könnte es noch einmal zu einem Test des Baissetiefs bei 12,61/12,67 Euro kommen. Angesichts intakter übergeordneter Abwärtstrends wäre dann auch der „große Knall”, der Rutsch auf neue Tiefs, bei der ProSiebenSat.1 Aktie ein durchaus nicht unrealistisches Szenario. An der 12-Euro-Marke sowie oberhalb von 11,27 Euro warten dann mögliche kleinere Supports, bevor eine breite und starke Unterstützungszone oberhalb von 10 Euro anvisiert werden könnte.

Auch von Analysten gibt es eine aktuelle Stimme: Im Rahmen einer Branchenstudie zu Medienaktien kümmern hat sich Macquarie auch zu den Papieren von ProSiebenSat.1 geäußert. Dabei bestätigen sie das Rating „outperform“ für die Aktien von ProSiebenSat.1. Das Kursziel für die Medienaktie sehen die Experten aus Australien weiter bei 18,00 Euro. Die Experten verteilen etwas Lob an den Konzern. So kommt der stärkere Fokus auf den Bereich E-Commerce gut an.

(Werbung)




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR