Vossloh: Nach der Kapitalerhöhung

19.06.2019, 11:15 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Vossloh hat eine Kapitalerhöhung durchgeführt. Das Bezugsrecht der Altaktionäre war ausgeschlossen. Ausgegeben hat Vossloh fast 1,6 Millionen Aktien zu je 30,70 Euro. Der letzte Kurs vor der Finanzierungsrunde stand bei 32,25 Euro. Brutto kommen durch die Kapitalerhöhung rund 49 Millionen Euro in die Kasse. Großaktionär Thiele hat auch neue Aktien gezeichnet. Damit hält er künftig 50,09 Prozent an Vossloh, bisher lang sein Anteil bei 47,24 Prozent.

Für die Analysten von Independent Research ist positiv, dass sich die Bilanz- und Verschuldungskennzahlen nach der Kapitalerhöhung verbessern. Sie bestätigen die Halteempfehlung für die Aktien von Vossloh. Das Kursziel sinkt von 43,00 Euro auf 36,00 Euro.

Die Analysten erwarten für 2019 einen Verlust je Aktie von 0,86 Euro (alt: -0,94 Euro). 2020 soll es einen Gewinn je Aktie von 1,79 Euro (alt: 1,93 Euro) geben.

Am kommenden Montag (24. Juni) wird Vossloh den SDAX verlassen.

(Werbung)




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR