Nel Aktie auf Crash-Kurs: Auch das gehört zur Wahrheit! - Chartanalyse

Zwei katastrophale Meldungen binnen weniger Tage waren viel zu viel für die Nel Aktie. Kann der Aktienkurs seinen Crash nun beenden und nach oben drehen? Bild und Copyright: Roman Sigaev / shutterstock.com.

Zwei katastrophale Meldungen binnen weniger Tage waren viel zu viel für die Nel Aktie. Kann der Aktienkurs seinen Crash nun beenden und nach oben drehen? Bild und Copyright: Roman Sigaev / shutterstock.com.


Nachricht vom 13.06.2019 13.06.2019 (www.4investors.de) - Binnen weniger Tage hat sich die Nel Aktie im Wert fast halbiert. Von 1,004 Euro ging es auf gestern erreichte 0,515 Euro nach unten und mit 0,526 Euro und mehr als 13 Prozent Tagesminus aus dem Handel an der Frankfurter Börse. War der Teilausstieg wichtiger Ankeraktionäre schon ein Schock, so ließ die Nachricht von der Explosion einer Wasserstoff-Tankstelle, die zu einem Joint-Venture mit Beteiligung von Nel ASA, Praxair und Uno-X gehört, die Aktie komplett einbrechen.

Charttechnische Chancen auf eine Gegenbewegung konnte die Nel Aktie gestern nicht nutzen, stattdessen wurde eine mögliche Unterstützungsmarke zwischen 0,572/0,574 Euro und 0,58 Euro unterschritten. Weitere Verkaufssignale an Supports zwischen 0,56 Euro und dem Bereich zwischen 0,541 Euro und 0,546/0,550 Euro folgten. Den Kurs-Crash begleiten extrem hohe Umsätze und reichlich Schlagzeilen.

Völlig offen ist weiterhin, was zu der Explosionskatastrophe geführt hat. Am gestrigen Abend publizierte die norwegische Nel zwar ein neues Statement zu der Explosion der Wasserstofftankstelle nahe Oslo am vergangenen Montag, bei der zwei Menschen leicht verletzt wurden. Echte News gab es darin aber nicht Die Ursache der Katastrophe ist weiter unklar. Nel hat eigene Experten aus Norwegen und Dänemark vor Ort. Zudem hat man Sicherheitsexperten von Gexcon engagiert, die die Untersuchungen ebenfalls unterstützen.

Inzwischen wird bekannt, dass weitere Tankstellen dieser Baureihe nach der Katastrophe geschlossen wurden. Nel hat seinen Kunden dazu geraten. Betroffen sind insgesamt zehn Anlagen in Europa und den USA. Andere Betreiber haben ihre Tankstellen momentan ebenfalls aus Vorsicht außer Dienst gestellt. In der kommenden Woche will sich Nel zu den weiteren Untersuchungen äußern und Investoren entsprechend informieren. Man geht außerdem davon aus, dass die behördlichen Untersuchungen zur Unfallursache längere Zeit andauern werden. Das wird für die Nel Aktie ein unangenehmer und stets präsenter Belastungsfaktor bleiben - technische Erholungschancen zum Trotz. Auch das gehört zur Wahrheit!

Gelingt der Nel Aktie ein Pullback?


Mit dem Bereich um 0,508/0,519 Euro hat Nels Aktienkurs eine stärkere charttechnische Unterstützungszone erreicht. Ob diese dem Druck wie gestern standhalten kann, wird ein wichtiger Faktor für den kurzfristigen Trend sein. Gelingt es dem Papier, sich von hier nach oben abzusetzen, könnte eine deutliche Erholungsbewegung anstehen.

Unterschrittene Unterstützungen wären in einem solchen Szenario mögliche Pullback-Marken. Neben den bereits genannten Marken zwischen 0,541 Euro und 0,58 Euro finden sich in der Nähe weitere mögliche Pullback-Zonen. Zwischen 0,600/0,605 Euro und 0,612/0,615 Euro sind im Falle einer solchen Kurserholung für die Nel Aktie erste kleine Tradinghürden vorhanden. Nicht weit darüber warten zwischen 0,632/0,635 Euro und 0,654 Euro weitere charttechnische Hindernisse, die hohe Hürden für die Nel Aktie darstellen dürften.

Doch Vorsicht: Aktuelle Indikationen am frühen Donnerstagmorgen zeigen erneut deutlich nach unten und liegen an der 50-Cent-Marke. Die Gefahr neuer Verkaufssignale für die Nel Aktie ist damit alles andere als vom Tisch. Zwischen 0,489 Euro und 0,477/0,480 Euro dürfte sich eine weitere stärkere Supportzone erstrecken mit 0,477/0,480 Euro als Kernbereich. So oder so: Es wird volatil bleiben. (Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter )

(Werbung)




Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

17.06.2019 - blockescence wird zur Media and Games Invest
17.06.2019 - Schaltbau holt sich Kredit von Commerzbank und anderen Banken
17.06.2019 - Vectron startet Vertrieb für neue Kooperations-Angebote
17.06.2019 - Biofrontera: Maruho wird nervös und kritisiert „fake news”
17.06.2019 - Mutares: Der nächste Deal ist perfekt
17.06.2019 - capsensixx: Coraixx und HRV arbeiten zusammen
17.06.2019 - Wirecard Aktie: Das sieht gar nicht schlecht aus! Nächste News…
17.06.2019 - Steinhoff Aktie: Passiert es noch einmal?
17.06.2019 - Tom Tailor gewinnt Zeit: Die Rettung? Noch nicht!
17.06.2019 - Lufthansa bringt schlechte Nachrichten: Prognose für 2019 gesenkt


Chartanalysen

14.06.2019 - Wirecard Aktie: Der Kessel brodelt!
14.06.2019 - SFC Energy Aktie: Nächste Haussebewegung voraus?
13.06.2019 - Wirecard Aktie: Auf diese News wartet die Börse…
13.06.2019 - Steinhoff Aktie: Zocken auf die Zahlen?
12.06.2019 - Commerzbank Aktie: Achtung, Tradingchance?
12.06.2019 - Wirecard Aktie: Das könnte heute ein sehr wichtiger Tag werden!
12.06.2019 - Steinhoff Aktie: Tut sich hier endlich was?
11.06.2019 - TUI Aktie: Achtung, hier tut sich was!
11.06.2019 - Wirecard Aktie: Das sind die wirklich wichtigen Marken
07.06.2019 - Bayer Aktie: Zarte Hoffnung auf die Wende


Analystenschätzungen

17.06.2019 - Volkswagen: Traton-IPO startet
17.06.2019 - Daimler: Impulse aus China?
17.06.2019 - Lufthansa: Nach der Gewinnwarnung - Massiver Druck auf die Aktie
14.06.2019 - Metro: Kurs schlägt Kursziel
14.06.2019 - Linde: Viel Potenzial beim Kursziel der Aktie
14.06.2019 - BASF: Kaufempfehlung fällt weg
14.06.2019 - Rheinmetall: Aktie wird abgestuft
14.06.2019 - HHLA: Einer der Gewinner
14.06.2019 - Lufthansa: Kapitalmarkttag rückt näher
14.06.2019 - Volkswagen: Staunen über die Traton-Bewertung


Kolumnen

17.06.2019 - Visa Aktie: Weiter auf der Überholspur - UBS Kolumne
17.06.2019 - DAX: Käuferseite braucht Geduld - UBS Kolumne
17.06.2019 - DAX zwischen Hoffen und Bangen: Zinssenkung „möglich“ - Donner & Reuschel Kolumne
13.06.2019 - Apple Aktie: Zurück im Aufwärtstrend? - UBS Kolumne
13.06.2019 - DAX: Rücklauf an Abwärtstrendlinie - UBS Kolumne
13.06.2019 - DAX: Nord Stream 2, Trump don´t like - Donner & Reuschel Kolumne
12.06.2019 - DAX: Seitwärts bis zum G20 Treffen?! - Donner & Reuschel Kolumne
12.06.2019 - Noxxon: „Wir stellen die Finanzierung der nächsten klinischen Studien sicher“
11.06.2019 - S&P 500: Bearishe Tageskerze an der 2.900 Punkte-Marke - UBS Kolumne
11.06.2019 - DAX: Die 12.200 Punkte-Marke im Blick - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR