K+S: Kleiner Schock beim Kursziel der Aktie

10.06.2019, 12:06 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Die Unternehmensführung von K+S hat an einer Konferenz teilgenommen, die die Deutsche Bank in Berlin organisiert hat. Dort hat Vorstandschef Lohr Investoren getroffen und eine Präsentation gegeben. Dabei wird deutlich, dass der Düngerproduzent seine Prognose für 2019 bestätigt. Man rechnet mit einem EBITDA zwischen 700 Millionen Euro und 850 Millionen Euro. Der freie Cashflow soll positiv sein. Dabei wird ein Wechselkurs Dollar/Euro von 1,20 zugrunde gelegt.

Nach den Erkenntnissen der Konferenz bestätigen die Analysten der Deutschen Bank ihre Halteempfehlung für die Aktien der Deutschen Bank. Das Kursziel stand bisher bei 19,00 Euro. In der neuen Studie sinkt das Kursziel für die Aktien von K+S auf 17,00 Euro.

Am Freitag legte die Aktie von K+S 0,7 Prozent auf 15,805 Euro zu.


Auf einem Blick - Chart und News: K+S



Nachrichten und Informationen zur K+S-Aktie