DAX: Pattsituation - UBS Kolumne

Bild und Copyright: anathomy / shutterstock.com.

Bild und Copyright: anathomy / shutterstock.com.

07.06.2019, 09:16 Uhr - Autor: Kolumnist  Kolumnist auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Rückblick: Trader, die am gestrigen Handelstag prozyklisch im DAX tätig waren, dürften kaum glücklich geworden sein. Der Index lugte intraday zunächst über den Widerstand bei 12.050 Punkten, konnte sich von diesem aber nicht nachhaltig lösen. Infolge des EZB-Zinsentscheids rauschte der DAX gen Süden und unterbot die Unterstützung bei 11.926 Punkten. Doch auch die Verkäufer zeigten sich wenig entschlossen. Der Index beendete den Handelstag wieder über 11.926 Punkten.

Ausblick: Der Donnerstagshandel stellte damit eine gewisse Pattsituation zwischen Bullen und Bären her. Erst das Verlassen der gestrigen Handelsrange liefert neue Signale.

Die Long-Szenarien: Auf der Oberseite bleibt es bei den Widerständen bei 12.029 und 12.050 Punkten. Neu hinzugekommen ist das gestrige Tageshoch bei 12.077 Punkten. Steigt der DAX auf neue Wochenhochs an, wäre die Abwärtstrendlinie seit dem Maihoch touchiert. Ein Ausbruch darüber eröffnet weiteres Potenzial bis an das Zwischenhoch bei 12.124 Punkten. Die Käufer müssen den Widerstand zwingend hinter sich lassen, um den Weg auf 12.319 Punkte und darüber 12.458 Punkten freizumachen.

Die Short-Szenarien: Ein Unterschreiten der Unterstützung bei 11.926 Punkten und des gestrigen Zwischentiefs bei 11.900 Punkten würde dagegen für eine Ausdehnung der Konsolidierung in Richtung 11.850 Punkte sprechen. Dort ist der DAX sehr gut unterstützt. Erst wenn auch diese Marke fällt, wäre das in dieser Woche generierte positive Momentum wieder stärker zu hinterfragen. Die nächste Unterstützung lässt sich in diesem Fall bei 11.777 Punkten nennen. Unter 11.612 Punkten wiederum entstehen starke Verkaufssignale.

Auf einem Blick - Chart und News: DAX - Aktienindex

Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der UBS. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:

CO.DON-Chef Ralf Jakobs spricht Im Exklusiv-Interview mit der Redaktion von www.4investors.de unter anderem über die anstehenden Lizenzdeals und KapitalmaßnahmenCO.DON: Lizenz-Gespräche „auch um den nordamerikanischen Wirtschaftsraum“

Weitere News zu diesem Thema:

DAX: Es gilt „auf´s Neue“: 12.000 & Mean Reverse - Donner & Reuschel Kolumne

Angesichts der unsicheren wirtschaftlichen Lage vertagt die Europäische Zentralbank (EZB) die Zinswende bis weit in das nächste Jahr. Bis mindestens Mitte 2020 soll der Leitzins nicht angetastet werden. Dies kommt nicht unerwartet, aber die Reaktionen an den Finanzmärkten sind durchaus zwiespältig. Der DAX 30 wird daher auch heute weiter seine Chart- und Markttechnik ausspielen. Heute gilt es „aufs neue“ die 12.000 zu halten. Der Dreifachboden bei 11.974 Punkten steht dabei ebenso im Fokus wie die psychologischen 12.000. Darunter folgt die zuletzt ebenfalls vermehrt im Fokus stehende ... weiter zur DAX - Aktienindex News



Nachrichten und Informationen zur DAX - Aktienindex-Aktie

16.10.2019 - China auf dem Weg zur wirtschaftlichen Unabhängigkeit, auch im Chemie-Sektor - Commerzbank Kolumne
16.10.2019 - DAX: Starke Vorstellung der Bullen - UBS-Kolumne
15.10.2019 - Vor dem Brexit-Showdown überwiegt (noch) die Skepsis - Nord LB Kolumne
15.10.2019 - Bundesregierung bringt Klimaschutzgesetz auf den Weg - Commerzbank Kolumne
14.10.2019 - Aktien: Optimismus durch Fortschritte beim Brexit und im Handelskonflikt - Börse München Kolumne
10.10.2019 - DAX: Der Aktienindex bleibt angeschlagen - UBS-Kolumne
10.10.2019 - DAX: Großer Abverkauf abgewendet - Sojabohnen „stützen” ... - Donner & Reuschel Kolumne
10.10.2019 - Schwellenländerbörsen setzen Underperformance im September 2019 fort - Commerzbank Kolumne
08.10.2019 - Deutsche Industrie im Abwärtstrend - Commerzbank Kolumne
08.10.2019 - Aktienmarkt: Anleger blicken auf Handelsstreit zwischen den USA und China - Börse München Kolumne
08.10.2019 - DAX: Brexit, US-Handelszölle und globale Rezessionsgefahr - Donner & Reuschel Kolumne
07.10.2019 - DAX-Ausblick: Rebound nach Sell-off - UBS-Kolumne
04.10.2019 - DAX: Hoffen auf die Sojabohnenkäufe Chinas- Nord LB Kolumne
04.10.2019 - DAX: Leitindex bricht ein - UBS-Kolumne
04.10.2019 - Vestas, Nordex & Co: Windenergie-Zubau stark rückläufig - Commerzbank Kolumne
04.10.2019 - DAX: W-Formation hat sich als Warnsignal bestätigt - Donner & Reuschel Kolumne
02.10.2019 - DAX: Die Käufer versagen kläglich - UBS-Kolumne
02.10.2019 - Inflationsrate im Euroraum sinkt unter 1% im September - Commerzbank Kolumne
02.10.2019 - DAX 30 kurzfristig wieder schwächer: W-Formation zu stark - Donner & Reuschel Kolumne
01.10.2019 - Niedrige Inflation in Deutschland dank fallender Ölpreise - Commerzbank Kolumne