DAX: Mario Draghi im Blick - UBS Kolumne


Nachricht vom 06.06.2019 06.06.2019 (www.4investors.de) - Rückblick: Der DAX hat bislang in dieser Woche eine fulminante Aufholjagd gestartet. Nachdem der Mai starke Kursverluste mit sich brachte, erholte sich der Index ausgehend von der Oberkante einer Anfang April gerissenen Kurslücke bei 11.612 Punkten und startete auch am gestrigen Mittwoch weiter durch. Temporär wurde die Marke von 12.000 Punkten bereits überschritten und das Ziel bei 12.029 Punkten erreicht. Die Kraft der Käufer reichte aber nicht aus, einen Schlusskurs über 12.000 Punkten zu markieren.

Ausblick: Mit dem EZB-Zinsentscheid steht am heutigen Donnerstag ein wichtiges Event im Terminkalender, das die Ausrichtung für die verbliebenen zwei Handelstage in dieser Woche vorgeben dürfte. Wenngleich die Aufwärtsbewegung dynamisch verläuft, haben die Bullen aus jetziger Sicht noch keine entscheidenden Akzente setzen können.

Die Long-Szenarien: Die Widerstände bei 12.029 und 12.050 Punkten sind immer noch intakt. Erst ein Ausbruch über diese chart-technischen Hürden bessert das Bild weiter auf und ermöglicht einen weiteren Anstieg bis zum Zwischenhoch bei 12.124 Punkten. Auf diesem Kursniveau verläuft in etwa auch die obere Begrenzung des seit Anfang Mai intakten Abwärtstrendkanals. Erst wenn der DAX auch dieses Widerstandsbollwerk aus dem Weg räumt, wäre deutlicheres Potenzial in Richtung 12.319 und darüber 12.458 Punkte ableitbar.

Die Short-Szenarien: Unterhalb von 11.926 Punkten könnte der Index am Donnerstag in eine Konsolidierung kippen, wobei die Marken von 11.850 und 11.777 Punkten erneut als Unterstützungen dienen. Ebenfalls gut unterstützt ist der Index bei 11.690 Punkten. Unterhalb des bisherigen Wochentiefs bei 11.620 Punkten, wäre dagegen mit einem weiteren Abrutschen zu rechnen, wobei der Index ein weiteres Gap bei 11.549 Punkten schließen könnte. (Autor: Kolumnist  Kolumnist auf Twitter )


Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der UBS. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

(Werbung)
Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:
PfeilbuttonDEFAMA: „Kriegskasse“ soll Flexibilität erhöhen




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR