Medigene Aktie: Wehe, diese Marke hält nicht - Chartanalyse

Langfristig entscheidet sich die Zukunft von Biotechaktien wie Medigene im Labor. Kurzfristig aber ist die technische Analyse wichtig - und die könnte negative Impulse für Medigenes Aktienkurs bringen. Bild und Copyright: Medigene.

Langfristig entscheidet sich die Zukunft von Biotechaktien wie Medigene im Labor. Kurzfristig aber ist die technische Analyse wichtig - und die könnte negative Impulse für Medigenes Aktienkurs bringen. Bild und Copyright: Medigene.


Nachricht vom 21.05.2019 21.05.2019 (www.4investors.de) - Aufpassen bei der Medigene Aktie: Das Biotech-Papier findet sich nach dem gestrigen Kursverlust in einer charttechnisch wichtigen Unterstützungszone wieder. Hier könnte es einen neuen Richtungsentscheid für den Aktienkurs der Süddeutschen geben. Gestern beendete dieser den XETRA-Handel bei 8,17 Euro und verlor 2,04 Prozent an Wert. Zugleich war dies das Tagestief für die Medigene Aktie. Aktuelle Indikationen am heutigen Dienstagmorgen notieren für die Biotechaktie bei 8,06/8,26 Euro. Die breite Spanne zeigt, dass an der Börse Unsicherheit herrscht.

Verbunden ist diese Unsicherheit vor allem mit der charttechnischen Unterstützung, die sich oberhalb von 8,02/8,10 Euro mit einer Kernzone bei 8,10/8,20 Euro erstreckt. Gestern ist der Aktienkurs des Konzerns in diese Zone eingetaucht. In der technischen Analyse für die Medigene Aktie nimmt der Bereich eine wichtige Rolle ein: Zunächst als Widerstand, seit dem Ausbruch hierüber Anfang 2019 als charttechnische Unterstützungszone. Vor allem im Februar kam diese noch einmal in Gefahr, zwei weitere Abwärtsbewegungen im bisherigen Jahresverlauf endeten knapp oberhalb dieser Marke.

Nun also der zweite harte Test: ein Rutsch unter den Bereich 8,02/8,20 Euro wäre in der technischen Analyse für die Medigene Aktie ein massives Verkaufssignal. In einem solchen charttechnischen Szenario könnte die Biotechaktie an ihr Mehrjahrestief bei 7,20/7,43 Euro zurückfallen, das Ende 2018 markiert wurde und Ausgangsbasis für eine Erholungsrallye auf 10,33 Euro war. Gelingt es der Medigene Aktie aber, die Zone oberhalb der 8-Euro-Marke stabil zu halten, wäre ein Kursanstieg zurück über den Bereich um 8,58/8,70 Euro ein Kauf- und klares Entspannungssignal. Die nächsten Tage könnten für die Medigene Aktie also enorm wichtig werden.

Noch einmal zu den jüngsten Medigene-News: Im ersten Quartal legt der Verlust bei Medigene von 4,17 Millionen Euro auf 5,67 Millionen Euro zu. Höhere Forschungskosten sind dafür verantwortlich, zudem hatten sich im Vorjahr Projekte verschoben. Aus Sicht der Analysten von Independent Research bleibt es nach den jüngsten Zahlen bei der Halteempfehlung für die Aktien von Medigene. Das Kursziel für die Papiere sehen die Experten weiter bei 9,50 Euro.

Die Entwicklung der Pipeline ist bei Medigene weiter von besonderer Bedeutung. Aus der Immuntherapie ist noch kein Projekt in die Phase III gekommen. Allerdings hat Medigene ein Liquiditätspolster von mehr als 65 Millionen Euro, so dass man weiter an den Projekten arbeiten kann. (Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter )


(Werbung)




Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

19.06.2019 - Bayer Aktie: Kaufsignal-Alarm?
19.06.2019 - Commerzbank Aktie: Die Bären in der Falle?
19.06.2019 - CTS Eventim: Neues zum Maut-Desaster
19.06.2019 - Vossloh: Thiele stockt auf mehr als 50 Prozent auf
19.06.2019 - KWS Saat meldet Übernahme
19.06.2019 - Consus Real Estate: „Erwartungsgemäß in das Jahr 2019 gestartet”
19.06.2019 - DEWB schreibt Restbuchwert von LemnaTec ab
19.06.2019 - Nanogate - Kapitalerhöhung: Alle Aktien platziert
19.06.2019 - Wirecard Aktie: Auf dieses kleine, aber feine Detail achtet derzeit kaum jemand
19.06.2019 - Deutsche Bank Aktie: Gelingt das, was wohl kaum einer für möglich hält?


Chartanalysen

19.06.2019 - Bayer Aktie: Kaufsignal-Alarm?
19.06.2019 - Commerzbank Aktie: Die Bären in der Falle?
19.06.2019 - Deutsche Bank Aktie: Gelingt das, was wohl kaum einer für möglich hält?
19.06.2019 - Nel Aktie: Erneuter Absturz auf 44 Cent voraus?
19.06.2019 - BASF Aktie: Achtung, Bodenbildung möglich
18.06.2019 - E.On Aktie: Eine ganz, ganz wichtige Marke
18.06.2019 - Wirecard Aktie: Hauptversammlung? Das ist das eigentliche Highlight des Tages!
18.06.2019 - Steinhoff Aktie: Der Tag der Tage?
17.06.2019 - Nordex Aktie: Eine Entwicklung, die Sorgen macht
17.06.2019 - Nel Aktie: Es gibt News! Was macht die Aktie?


Analystenschätzungen

19.06.2019 - Wirecard: Erfreuliche Nachricht nach der Hauptversammlung
19.06.2019 - Infineon: Kapitalerhöhung lässt Erwartungen sinken
19.06.2019 - Wacker Chemie: China sorgt für Unruhe
19.06.2019 - Vossloh: Nach der Kapitalerhöhung
19.06.2019 - Wirecard: Ein sehr klares Kaufvotum
19.06.2019 - Hella: Rating und Kursziel werden angepasst
19.06.2019 - Lufthansa: Beim Kursziel droht ein dickes Minus
18.06.2019 - 1&1 Drillisch: Coverage startet mit Kaufrating
18.06.2019 - Allianz: Aktie ist der Favorit
18.06.2019 - Gerry Weber: Beobachtung wird beendet


Kolumnen

19.06.2019 - US-Handelspolitik: Hoffnungen auf „den Deal“ bringen die Börsen in Wallung - Nord LB Kolumne
19.06.2019 - Gazprom & Co sei Dank: MSCI Russland-Index mit deutlicher Outperformance - Commerzbank Kolumne
19.06.2019 - EuroStoxx 50: Extrem bullisher Tag - UBS Kolumne
19.06.2019 - DAX: Neues Kaufsignal steht fest - UBS Kolumne
19.06.2019 - DAX: Was macht die US-Fed? Gap-Closing & Test des Aufwärtstrends - Donner & Reuschel Kolumne
18.06.2019 - S&P 500: Die Hürde bei 2.900 Punkten schreckt die Anleger ab - UBS Kolumne
18.06.2019 - DAX: Der Kampf um ein neues Kaufsignal hält an - UBS Kolumne
18.06.2019 - Drohende Streiks im Platinbergbau Südafrikas - Commerzbank Kolumne
18.06.2019 - DAX 30 „wartet ab“: Rückläufige Konjunktur und mögliche Zinssenkung - Donner & Reuschel Kolumne
17.06.2019 - Goldpreis: Come-Back oder Calm-Down ? - Donner & Reuschel Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR