Gea Group: Verkaufsvotum bleibt bestehen

20.05.2019, 12:48 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Bereinigt liegen die Zahlen zum ersten Quartal bei der Gea Group auf Höhe der Erwartungen. Gleichzeitig wird die Prognose für 2019 bestätigt. Demnach dürfte das bereinigte EBITDA um 8 Prozent bis 16 Prozent sinken. Der neue Vorstand will Gea strategisch neu ausrichten. Die Details bleiben bisher jedoch unklar. Im September gibt es einen Kapitalmarkttag bei Gea. Dort dürfte es zugleich Informationen zu den mittelfristigen Zielen geben.

Für die Analysten von Independent Research bleibt es bei der Verkaufsempfehlung für die Aktien von Gea. Das Kursziel für die Gea-Aktien steigt von 19,50 Euro auf 20,00 Euro an.

Für 2019 erwarten die Analysten einen Gewinn je Aktie von 1,02 Euro (alt: 1,10 Euro). Die Prognose für 2020 wird von 1,25 Euro auf 1,11 Euro reduziert.

Die Aktien von Gea geben am Mittag 1,2 Prozent auf 24,61 Euro nach.

(Werbung)




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR