DAX: Zurück zum Jahreshoch? - UBS Kolumne

Die Chart-Experten der UBS werfen einen Blick auf den DAX, den wichtigsten Aktienindex an der Frankfurter Börse. Trotz des steilen Anstiegs sind die Bullen beim DAX noch nicht über dem Berg. Bild und Copyright: Matyas Rehak / shutterstock.com.

Die Chart-Experten der UBS werfen einen Blick auf den DAX, den wichtigsten Aktienindex an der Frankfurter Börse. Trotz des steilen Anstiegs sind die Bullen beim DAX noch nicht über dem Berg. Bild und Copyright: Matyas Rehak / shutterstock.com.

20.05.2019 09:35 Uhr - Autor: Kolumnist  Kolumnist auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Rückblick: Die Erholungsrally der letzten Monate trieb den DAX Ende April bis an den Zielbereich bei 12.456 Punkten, ehe es auf diesem Niveau zu einem scharfen Einbruch kam. Nach einer Verkaufswelle unter die Unterstützungen bei 12.200 und 12.104 Punkten erreichte der Wert den Support bei 11.865 Punkten. Diese Haltemarke konnte von den Bullen in der vergangenen Woche verteidigt werden und direkt im Anschluss eine steile Aufwärtsbewegung starten. Diese führte über die 12.200 Punkte-Marke zurück und an den kurzfristigen Widerstand bei 12.319 Punkten. Allerdings misslang ein erster Ausbruchsversuch über die Hürde.

Ausblick: Trotz des steilen Anstiegs sind die Bullen beim DAX noch nicht über dem Berg. Die Korrektur vom Freitag deutet bereits an, dass ein Ausbruch über 12.456 Punkte auch im zweiten Anlauf nicht ohne Weiteres möglich sein dürfte.

Die Long-Szenarien: Unterhalb von 12.200 Punkten dürfte der Wert jetzt erneut an die Unterstützung bei 12.104 Punkten zurücksetzen. Ausgehend von der Marke sollte ein weiterer Ausbruchsversuch über 12.319 Punkte starten. Wird die Marke durchbrochen, käme es zu einer Kaufwelle bis 12.435 und 12.456 Punkte. Dort könnte sich allerdings eine weitere mehrtägige Korrektur anschließen. Ein Anstieg über die Barriere hätte dagegen eine Aufwärtsbewegung bis 12.597 Punkte zur Folge.

Die Short-Szenarien: Abgaben unter 12.104 Punkte wären dagegen bearish zu werten. In diesem Fall wäre der Anstieg neutralisiert und ein Rücksetzer bis 12.000 Punkte zu erwarten. Darunter würde die Unterstützung bei 11.865 Punkten wieder in den Fokus rücken. Sogar ein Bruch der Marke und ein kurzzeitiges Abtauchen bis 11.726 Punkte wäre in der Folge möglich, ehe der DAX von dort in Richtung 12.456 Punkte durchstarten könnte.

Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der UBS. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

Auf einem Blick - Chart und News: DAX - Aktienindex

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - DAX - Aktienindex

22.01.2020 - DAX: Endlich purzeln die Rekorde - Nord LB Kolumne
22.01.2020 - ZEW-Index zeigt Stimmungsaufhellung bei den Finanzmarktexperten - Commerzbank Kolumne
22.01.2020 - DAX: Der Kampf um das Allzeithoch geht weiter - UBS-Kolumne
21.01.2020 - Rückkehr des Optimismus unter den Finanzexperten - Nord LB Kolumne
21.01.2020 - ZEW-Konjunkturerwartungen steigen weiter deutlich an - VP Bank Kolumne
21.01.2020 - DAX Kurs auf neues Allzeithoch? - UBS-Kolumne
20.01.2020 - Fortsetzung der konjunkturellen Erholung in 2020 – Sarasin Kolumne
20.01.2020 - DAX: Das Allzeithoch wartet - UBS-Kolumne
17.01.2020 - DAX: Fibonacci-Fächer blockiert - UBS-Kolumne
16.01.2020 - DAX tritt kurzfristig auf der Stelle, übergeordneter Aufwärtsmodus intakt - Donner & Reuschel Kolumne
16.01.2020 - DAX: Kurslücke noch offen - UBS-Kolumne
15.01.2020 - BIP Deutschland: 2019 war nicht einfach, 2020 wird nicht viel besser - Nord LB Kolumne
15.01.2020 - Wachstum: Deutschland kommt mit einem blauen Auge davon - VP Bank Kolumne
15.01.2020 - Konjunktur: „Das neue „normal“ liegt deutlich tiefer als in der Vergangenheit” - DWS Kolumne
15.01.2020 - DAX: Kurslücke weiterhin offen - UBS-Kolumne
15.01.2020 - DAX: Konsolidierung im weiterhin intakten Aufwärtsmodus - Donner & Reuschel Kolumne
14.01.2020 - DAX: Kurs auf Allzeithoch? - UBS-Kolumne
14.01.2020 - DAX: Das Allzeit-Hoch bleibt in greifbarer Nähe - Donner & Reuschel Kolumne
13.01.2020 - DAX: Die Vorwoche hatte es in sich - UBS-Kolumne
13.01.2020 - DAX: Allzeit-Hoch greifbar nahe, 13.600 weiter im Fokus - Donner & Reuschel Kolumne

DGAP-News dieses Unternehmens

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.