Medigene: Gute Liquiditätslage

15.05.2019, 12:02 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Im ersten Quartal legt der Verlust bei Medigene von 4,17 Millionen Euro auf 5,67 Millionen Euro zu. Höhere Forschungskosten sind dafür verantwortlich, zudem hatten sich im Vorjahr Projekte verschoben. Aus Sicht der Analysten von Independent Research bleibt es nach den jüngsten Zahlen bei der Halteempfehlung für die Aktien von Medigene. Das Kursziel für die Papiere sehen die Experten weiter bei 9,50 Euro.

Die Entwicklung der Pipeline ist bei Medigene weiter von besonderer Bedeutung. Aus der Immuntherapie ist noch kein Projekt in die Phase III gekommen. Allerdings hat Medigene ein Liquiditätspolster von mehr als 65 Millionen Euro, so dass man weiter an den Projekten arbeiten kann.

Die Aktien von Medigene gewinnen heute 1,6 Prozent auf 8,455 Euro.

Auf einem Blick - Chart und News: Medigene





All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR