Leoni Aktie stürzt ab - das sind die Gründe


Die Sorgen am Aktienmarkt um Leoni wachsen - daran ändern die nun vorgelegten Quartalszahlen des Kabelherstellers und auch der Ausblick nichts. Der Jahresauftakt endet in den roten Zahlen. Bild und Copyright: Leoni.

Die Sorgen am Aktienmarkt um Leoni wachsen - daran ändern die nun vorgelegten Quartalszahlen des Kabelherstellers und auch der Ausblick nichts. Der Jahresauftakt endet in den roten Zahlen. Bild und Copyright: Leoni.

Nachricht vom 15.05.2019 15.05.2019 (www.4investors.de) - Für die Leoni Aktie geht es am Mittwochvormittag steil nach unten. Gegen 10 Uhr notiert der Aktienkurs des Nürnberger Kabelherstellers mit mehr als 11 Prozent im Minus bei 15,215 Euro, das Tagestief wurde bisher bei 15,095 Euro notiert. Ob der Absturz damit ausgestanden ist, erscheint fraglich. Starke Unterstützungen sind um 12,92/13,44 Euro zu sehen, aber zugleich noch ein ganzes Stück entfernt. Ein kleinerer Support ist rund um die 15-Euro-Marke vorhanden. Zuvor hatte der Aktienkurs von Leoni das bisherige Jahres- und Mehrjahrestief bei 16,93 Euro und die hier liegende Unterstützungszone unterschritten.

Mit dem Verkaufssignal wuchs der Druck, der mit der Veröffentlichung der Leoni-Quartalszahlen aufkam. In ersten Reaktionen bleiben Analysten bei den vornehmlich negativen Einschätzungen für den Anteilschein der Süddeutschen. Das überrascht nicht: Leoni meldet einen Quartalsverlust von 132 Millionen Euro nach einem Gewinn von 44 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum. Vor Zinsen und Steuern hat sich das Ergebnis um 188 Millionen Euro auf einen Verlust von 125 Millionen Euro verschlechtert. Die Gesellschaft macht hierfür Sonderbelastungen verantwortlich: „Bereinigt um die einmaligen Sondereffekte und die Belastungen aus Merida hat sich im ersten Quartal das Leoni-EBIT konzernweit im Vergleich zum 4. Quartal 2018 - aus operativer Sicht - auf 14 Millionen Euro stabilisiert”, so Leoni. Das Minus beim Free-Cashflow hat sich zudem von 111 Millionen Euro auf 313 Millionen Euro vergrößert.

Für den weiteren Jahresverlauf erwartet das Unternehmen zwar spürbare Verbesserungen bei Ergebnis und Cash-Verbrauch, doch das kann die Verkaufswelle am Aktienmarkt heute nicht aufhalten. „Vor allem in Hinblick auf den Refinanzierungsbedarf von Leoni, prüft das Unternehmen alle Optionen, um seine langfristige Finanzierungsbasis zu sichern”, so Leoni. „Zudem ist es beabsichtigt, im kommenden Geschäftsjahr vor VALUE 21 einen neutralen Free Cashflow im Konzern sowie einen positiven Beitrag zum Konzern-Ergebnis aus der Bordnetzsparte zu erzielen”, heißt es weiter vom Unternehmen. (Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter )


(Werbung)




Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

24.05.2019 - Max21: Ein sofortiger Verkauf
24.05.2019 - Osram Aktie: Spekulationen auf die Wende
24.05.2019 - BayWa denkt über Anleihe nach
24.05.2019 - Deutsche Bank Aktie: Steht eine Kurserholung in den Startlöchern?
24.05.2019 - SMA Solar Aktie: Das steckt hinter dem Kurssprung
24.05.2019 - Epigenomics: Aufsichtsrat kauft Aktien, Aktienkurs steigt
24.05.2019 - The Grounds: Fortschritte bei Projekt in Magdeburg
24.05.2019 - Vonovia will Victoria Park komplett übernehmen
24.05.2019 - Stratec sieht sich im Plan - Gewinn gesteigert
24.05.2019 - Vapiano: Finanzierung steht


Chartanalysen

24.05.2019 - Osram Aktie: Spekulationen auf die Wende
24.05.2019 - Deutsche Bank Aktie: Steht eine Kurserholung in den Startlöchern?
24.05.2019 - Steinhoff Aktie: Kommt der Sturz ans Allzeittief?
24.05.2019 - Wirecard Aktie: Nur ein kleiner Funke reicht…
23.05.2019 - Wirecard Aktie: Wenn das mal gut geht…
23.05.2019 - Gazprom Aktie: Kommt die Kursrakete zurück auf den Boden?
23.05.2019 - Aareal Bank Aktie: Der Dividendenabschlag bringt Chancen
23.05.2019 - BASF Aktie: Kommt die Wende?
23.05.2019 - TUI Aktie: Wo endet die Bärenparty?
23.05.2019 - Steinhoff Aktie: Eine Drama ohne Ende


Analystenschätzungen

24.05.2019 - BASF: Leichtes Aufwärtspotenzial für die Aktie
24.05.2019 - Deutsche Bank: Und was ändert sich?
24.05.2019 - Godewind Immobilien: Klares Kaufvotum
24.05.2019 - CTS Eventim: Aktie wird abgestuft
24.05.2019 - Brenntag: Erwartungen werden leicht verfehlt
24.05.2019 - DFV: Starker Auftakt
24.05.2019 - HWA: Kurzfristige Belastung
24.05.2019 - Borussia Dortmund: Analysten starten mit Kaufvotum
24.05.2019 - Bayer: Klarer Aufwärtstrend
24.05.2019 - Rational: Voll im Trend


Kolumnen

24.05.2019 - Brexit: May kündigt Rücktritt an, ruft zu Kompromissen auf - Nord LB Kolumne
24.05.2019 - DAX: Angst vor einer Eskalation im Handelsstreit - Donner & Reuschel Kolumne
24.05.2019 - Im Blickpunkt: Sorgenkind bleibt die Industrie - Commerzbank Kolumne
24.05.2019 - Silber: Zentrale Unterstützung wird angegriffen - UBS Kolumne
24.05.2019 - DAX: Weitere Verkaufswelle droht - UBS Kolumne
23.05.2019 - ifo-Geschäftsklima: Deutliche Eintrübung - Nord LB Kolumne
23.05.2019 - Deutschland: ifo-Geschäftsklimaindex fällt im Mai - VP Bank Kolumne
23.05.2019 - Im Blickpunkt: „Dynamic Pricing” für weniger Abfall? - Commerzbank Kolumne
23.05.2019 - Facebook Aktie: Korrekturphase noch nicht ausgestanden - UBS Kolumne
23.05.2019 - DAX: Bewährungsprobe geht in neue Runde - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR