Medigene: bluebird will erste klinische Studie mit TCR beginnen

09.05.2019, 13:39 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Bild und Copyright: Medigene.

Bild und Copyright: Medigene.


Im schwächeren Marktumfeld an der Frankfurter Börse kann die Medigene Aktie heute gegen den Trend einen Kursgewinn verzeichnen. Aktuell notiert die Biotechaktie mit 1,92 Prozent im Plus bei 9,01 Euro und auf Tageshoch. Aus der Tradingspanne der vergangenen Tage zwischen dem charttechnischen Unterstützungsbereich bei 8,58/8,70 Euro und einem Widerstand bei 9,10/9,16 Euro kann der Aktienkurs von Medigene bisher damit aber nicht ausbrechen.

Das Biotechunternehmen hat am Donnerstag Neuigkeiten zu präklinischen Studienergebnissen des ersten TCR-Kandidaten aus bluebird-Kooperation vorgelegt. Der TCR-Kandidat ziele auf das MAGE-A4 Tumorantigen, das bei verschiedenen soliden Tumorarten vorkomme, so Medigene. „Die präsentierten präklinischen Daten zeigen eine hohe Antigen-Sensitivität des MAGE-A4-TCR mit starker Erkennung von Tumorzelllinien und dauerhafter Eliminierung von Tumorzellen”, meldet das Biotechunternehmen.

Der Kooperationspartner bluebird wolle angesichts der präklinischen Daten im kommenden Jahr mit der klinischen Entwicklung beginnen, kündigt Medigene an. Im Rahmen der Studien wolle bluebird den „TCR potentiell mit anderen Technologien zu kombinieren, um die T-Zell-Funktion in Mikroumgebungen von soliden Tumoren in Programmen der nächsten Generation zu erhöhen”. Ob die Entwicklungen Meilensteinzahlungen an Medigene auslösen, gibt das Unternehmen nicht bekannt.

Mehr zu Biotech-Aktien auf 4investors: hier klicken

(Werbung)




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR