DAX: Eindrucksvoller Konter der Käufer - UBS Kolumne

Bild und Copyright: anathomy / shutterstock.com.

Bild und Copyright: anathomy / shutterstock.com.

07.05.2019 09:00 Uhr - Autor: Kolumnist  Kolumnist auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Rückblick: In der vergangenen Woche konnte der Deutsche Aktienindex die 12.400 Punkte-Marke zurückerobern. Der Wochenschlusskurs lag bei 12.412 Punkten. Doch nachdem Trump am Wochenende einen Tweet über eine mögliche Erhöhung der Strafzölle gegen China absetzte, reagierten die Börsen weltweit mit Kursrückgängen. Daher startete der DAX gestern auch sehr schwach mit 12.171 Punkten in die neue Woche. Allerdings konnten die Käufer nach einem Tagestief bei 12.135 Punkten den Index sukzessive nach oben ziehen. Es wurde sogar fast wieder die 12.300 Punkte-Marke zurückerobert. Der Tagesschlusskurs lag knapp unter dem Tageshoch bei 12.286 Punkten.

Ausblick: Das gestrige Reversal war eindrucksvoll. Daher dürfte normalerweise die Erholung weitergehen. Doch nachbörslich kamen weitere negative Nachrichten heraus. Um die heutige Kurslücke komplett zu schließen, wäre eine Aufwärtsbewegung bis 12.412 Punkten nötig.

Die Long-Szenarien: Oberhalb von 12.200 Punkten sollte der Index zumindest noch die 12.350 Punkte-Marke erreichen. Bei einem Tagesschlusskurs über 12.400 Punkten dürfte die 12.600 Punkte-Marke wieder in das Visier der Anleger rücken. Allerdings sollte man nach einem neuen Verlaufshoch über 12.412 Punkte Vorsicht walten lassen, denn nach einem bearishen Reversal werden größere Gewinnmitnahmen erwartet.

Die Short-Szenarien: Fällt der DAX in den nächsten Tagen unter die 12.135 Punkte-Marke zurück, würde vermutlich ein Rückgang bis ca. 11.850 Punkte bevorstehen. Dieses Kursniveau wäre dann allerdings sehr massiv, sodass ein bullisher Konter sehr wahrscheinlich wäre.

Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der UBS. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

DAX: Konsolidierung nach dem Schock - Donner & Reuschel Kolumne

Der deutsche Leitindex zeigt sich weiterhin erstaunlich stabil. Auch der gestrige Schock wurde gut verarbeitet. Nachdem der DAX 30 zum Handelsstart deutlich unter Druck war, relativierten sich die Verluste zum Nachmittag. Der DAX 30 schloss mit -1,01% bei 12.286 Punkten. Das Tief im gestrigen Handel lag bei 12.135 Punkten. Nun bleibt es abzuwarten wie sich die Gespräche zwischen China und den USA entwickeln. Eine chinesische Delegation fliegt diese Woche in die USA um die Handelsgespräche fortzuführen. Dies wurde generell als positiv gesehen und sorgt für eine Erleichterung am Aktienmarkt nach dem „Trump-Tweet“. Jedoch gibt es gravierende Probleme bei den Handelsgesprächen. Die vorher getätigten Zugeständnisse aus China werden angeblich revidiert bzw. nachverhandelt. Deswegen war der „Trump-Tweet“ auch keine Verhandlungstaktik, sondern eine Art Enttäuschung. Nach Aussagen von Steve Mnuchin war der „Tradedeal“ so gut wie durch. Warum die Chinesen anscheinend nun ... DAX - Aktienindex News weiterlesen!

Auf einem Blick - Chart und News: DAX - Aktienindex

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.



Nachrichten und Informationen zur DAX - Aktienindex-Aktie

06.12.2019 - Auftragseingänge im verarbeitenden Gewerbe in Deutschland weiter rückläufig - Commerzbank Kolumne
06.12.2019 - DAX weiterhin über 13.000: Think Positively! - Donner & Reuschel Kolumne
06.12.2019 - DAX: Der Abwärtstrend ist weiter intakt - UBS-Kolumne
05.12.2019 - Deutschland: Auftragseingänge sind Beweis für anhaltende konjunkturelle Talfahrt - VP Bank Kolumne
05.12.2019 - Schwellenländerbörsen erzielen im November 2019 eine Underperformance - Commerzbank Kolumne
05.12.2019 - DAX: Aufwärtskorrektur läuft - UBS-Kolumne
05.12.2019 - DAX scheint zurück in der Spur: Chartanalyse - Donner & Reuschel Kolumne
04.12.2019 - DAX: Kein Ausverkauf trotz Trump - 13.000 fest im Blick - Donner & Reuschel Kolumne
04.12.2019 - DAX: Die Volatilität ist zurück - UBS-Kolumne
03.12.2019 - ISM-Index für das verarbeitende Gewerbe enttäuscht - Commerzbank Kolumne
03.12.2019 - DAX: Jetzt die Trendwende? - UBS-Kolumne
03.12.2019 - DAX: Gap-Closing nach Trump-Tweet - Donner & Reuschel Kolumne
02.12.2019 - Viele Analysten sind für die Handelswoche optimistisch – eigentlich - Börse München Kolumne
02.12.2019 - DAX: Erneut gescheitert - UBS-Kolumne
02.12.2019 - DAX: Von der Herbst- über die Nikolaus- in die Jahresend-Rally - Donner & Reuschel Kolumne
29.11.2019 - DAX: Weiter keine Richtungsentscheidung - UBS-Kolumne
29.11.2019 - DAX: Durchatmen auf hohem Niveau - Donner & Reuschel Kolumne
28.11.2019 - DAX: Kurs auf Allzeithoch? - UBS-Kolumne
28.11.2019 - DAX „schielt“ weiter nach oben: 13.138 nächste Unterstützungsmarke - Donner & Reuschel Kolumne
27.11.2019 - DAX: Warten auf ein neues Signal - UBS-Kolumne