Handelsgespräche USA/China: Taktik oder setzt Donald Trump weitere Zölle um? - VP Bank Kolumne


Nachricht vom 06.05.2019 06.05.2019 (www.4investors.de) - Noch in der vergangenen Woche standen die Ampeln gemäss Kommentaren von der US-Seite auf Grün, jetzt stehen die Handelsgespräche auf der Kippe bzw. es kommt zumindest zu Verzögerungen. Donald Trump gab mittels Tweet bekannt, dass schon am kommenden Freitag Warenimporte aus China mit einem Gegenwert von USD 200 Mrd. nicht mit einem Zollsatz von bislang 10 %, sondern dann mit 25 % belegt würden. Doch dem war nicht genug, weitere Güter im Umfang von USD 325 Mrd. könnten ebenso mit Strafzöllen belegt werden. Damit wären nahezu sämtliche chinesische Waren mit Ziel USA mit einem Strafzoll behaftet. Hintergrund der neuen Feindseligkeit ist, dass Donald Trump die Handelsgespräche zu langsam voran gehen. Aber so ist das nun einmal, der internationale Warenaustausch ist komplex. Handelsabkommen benötigen Zeit. Die chinesische Seite droht nun im Gegenzug damit, die für diese Woche geplante Fortsetzung der Verhandlungen mit den USA aussetzen.

Donald Trump dürfte die Androhung weiterer Zölle als Verhandlungstaktik sehen. Er möchte möglichst rasch zu einem Ergebnis kommen. Klar ist auch, dass der chinesischen Seite an einer Übereinkunft mit den USA gelegen ist. Die Wirtschaft im Reich der Mitte ist angeschlagen und bedarf ohnehin schon der staatlichen Unterstützung. Weitere Erschwernisse im Warenaustausch mit den USA sind deshalb in Peking höchst unwillkommen. Die forsche Art von Donald Trump führt aber zu einem Gesichtsverlust der chinesischen Verhandlungsdelegation. Das Weisse Haus verstösst also gegen wichtige Benimmregeln der asiatischen Kultur. Genau dies macht die geplanten weiteren Gespräche nun auch schwieriger.

Auch wenn sich die US-Wirtschaft bislang im internationalen Vergleich verhältnismässig gut schlägt, eine weitere Eskalation des Handelskrieges würde aber auch jenseits des Atlantiks zu signifikanten Wachstumsbremsspuren führen. Letzteres wären denkbar schlechte Voraussetzungen für die im kommenden Jahr anstehenden Präsidentschaftswahlen. Gerade auch aus diesem Grund sind die Kommentare von Donald Trump bislang als Drohkulisse zu verstehen. Vermutlich werden sich die Gespräche zwischen Washington und Peking noch weiter in die Länge ziehen. Deshalb ist ein erfolgreicher Abschluss der Verhandlungen nach wie vor realistisch. Allerdings gilt es im Hinblick auf die Unkontrollierbarkeit von Donald Trump auch Demut zu bewahren. Die weiteren Entwicklungen müssen jedenfalls sorgsam im Auge behalten werden. (Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter )


Disclaimer: Dieser Text ist eine Kolumne der VP Bank. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!



News und Informationen zur Dow Jones Industrial - Aktienindex Aktie

Original-News von Dow Jones Industrial - Aktienindex - DGAP



Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

21.05.2019 - E.On: Die Manager kaufen Aktien
21.05.2019 - Leoni: Neue Managerin kommt von Osram
21.05.2019 - Borussia Dortmund holt Schulz
21.05.2019 - Pepkor Holdings: „Bad news” für die Aktie der Steinhoff-Tochter?
21.05.2019 - Aareal Bank Aktie: Unterwegs zurück Richtung Jahreshoch?
21.05.2019 - Commerzbank Aktie: Bahnt sich hier der Boden an?
21.05.2019 - Metalcorp: Neues Joint Venture
21.05.2019 - Nanogate stockt Anteile bei Tochtergesellschaften auf
21.05.2019 - Datagroup hebt die Erwartungen an
21.05.2019 - Dermapharm bestätigt Ausblick für 2019


Chartanalysen

21.05.2019 - Pepkor Holdings: „Bad news” für die Aktie der Steinhoff-Tochter?
21.05.2019 - Aareal Bank Aktie: Unterwegs zurück Richtung Jahreshoch?
21.05.2019 - Commerzbank Aktie: Bahnt sich hier der Boden an?
21.05.2019 - Aurelius Aktie: Kommt der große Durchbruch nach oben?
21.05.2019 - Wirecard Aktie: Die Kursrallye nimmt Fahrt auf
21.05.2019 - Gazprom Aktie: Ist jetzt große Vorsicht angebracht?
21.05.2019 - Bayer Aktie: Wird es noch einmal dramatisch?
21.05.2019 - Medigene Aktie: Wehe, diese Marke hält nicht
21.05.2019 - Voltabox Aktie: Dammbruch…
20.05.2019 - Deutsche Bank Aktie: Bärenfalle oder Dammbruch…?


Analystenschätzungen

21.05.2019 - Tesla: Ziemlich unnötige Panikmache
21.05.2019 - Mensch und Maschine: Und noch ein Ende
21.05.2019 - Deutsche Telekom: Fusion kann Synergien bringen
21.05.2019 - Morphosys: Unsicherheiten trotz Erfolg
21.05.2019 - 1&1 Drillisch: Aktie kann zum Verdoppler werden
21.05.2019 - BASF: Gute Nachricht für Investoren
21.05.2019 - Nanofocus: Keine weitere Beobachtung
21.05.2019 - Data Modul: Coverage endet
21.05.2019 - NFON: Nicht so tragisch
21.05.2019 - ElringKlinger: Weitsichtige Entscheidung


Kolumnen

21.05.2019 - S&P 500: Bären leicht im Vorteil - UBS Kolumne
21.05.2019 - DAX: Bearisher Wochenauftakt belastet das Chartbild - UBS Kolumne
21.05.2019 - DAX: Die politischen Beine sind lang und haarig... - Donner & Reuschel Kolumne
20.05.2019 - Japan: BIP-Wachstum nur auf den ersten Blick überraschend stark - Nord LB Kolumne
20.05.2019 - SAP Aktie: Aufwärtsmomentum muss genutzt werden - UBS Kolumne
20.05.2019 - DAX: Zurück zum Jahreshoch? - UBS Kolumne
17.05.2019 - Big Data leads to Big Money: Pharmaindustrie im Datenrausch - Commerzbank Kolumne
17.05.2019 - Gold: Noch ist nichts gewonnen - UBS Kolumne
17.05.2019 - DAX: Die Bullen sind zurück - UBS Kolumne
17.05.2019 - DAX-Party: Konsolidierung nach der Party - Donner & Reuschel Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR