Mensch und Maschine: Fair bewertete Aktie


Nachricht vom 02.05.2019 02.05.2019 (www.4investors.de) - Aktuell notiert die Aktie von Mensch und Maschine bei 37,00 Euro mit mehr als 3 Prozent im Plus - ein Niveau, auf dem die Analysten von SMC Research das m:access-notierte Papier als etwa fair bewertet ansehen dürften. In einem aktuellen Kommentar zu dem IT-Titel nennen die Experten ihre Kurszielmarke nun bei 35,80 Euro und senken die Einstufung für die Mensch und Maschine Aktie von „Buy” auf „Hold”. Gewinnschätzungen je Anteilschein für die Geschäftsjahre 2019 bis 2021 liegen bei 0,91 Euro, 0,98 Euro und 1,21 Euro. Für die Dividende werden in diesen drei Geschäftsjahren je Aktie Ausschüttungen von 0,82 Euro sowie 0,88 Euro und 1,09 Euro erwartet.

Mensch und Maschine habe den Start in das Jahr 2019 jüngst vollaufberechtigt als Bilderbuchstart bezeichnet, kommentieren die Analysten die Quartalszahlen der Süddeutschen. Eine Sonderkonjunktur bringe, dass Autodesk im Mai seine Preise anheben werde. Auch in anderen Bereichen sei der Konzern auf Kurs, so SMC Research zu Mensch und Maschine.

Mensch und Maschine hatte bereits am Montag Zahlen für das erste Quartal des laufenden Jahres vorgelegt. In den ersten drei Monaten 2019 konnte das Unternehmen aus Wessling bei München den Umsatz von 48,58 Millionen Euro auf 63,17 Millionen Euro steigern. Der operative Gewinn liegt mit 8,16 Millionen Euro auf Rekordniveau, der Wert aus dem Vorjahresquartal liegt bei 5,86 Millionen Euro. Unter dem Strich meldet Mensch und Maschine einen Gewinnanstieg je Aktie von 0,22 Euro auf 0,29 Euro.

Die Ziele für das laufende Jahr bestätigt das m:access-notierte Unternehmen. Für 2019 erwarten die Süddeutschen unter anderem einen Umsatz zwischen 215 Millionen Euro und 220 Millionen Euro, während der Gewinn je Aktie 0,89 Euro bis 0,95 Euro erreichen soll. „Bei Zielerreichung ist eine Dividende von 77-83 Cent geplant, nachdem auf der Hauptversammlung am 8. Mai 2019 eine Ausschüttung von 65 Cent (Vj 50) für das Jahr 2018 zur Abstimmung kommt”, kündigt Konzernchef Adi Drotleff an. (Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter )


(Werbung)




Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

20.06.2019 - Lufthansa: Neue Flugziele
20.06.2019 - creditshelf vor Übernahme von Valendo - finleap soll neuer Ankeraktionär werden
20.06.2019 - Delivery Hero Aktie haussiert - neue Prognose und ein Wermutstropfen
20.06.2019 - DMG Mori kommt für Hapag-Lloyd in den SDAX
20.06.2019 - Deutsche Bank Aktie: Das dürfte Trump nicht gefallen!


Chartanalysen

20.06.2019 - Paragon Aktie wieder auf „Voltabox-Crashniveau”: Wichtige Phase hat begonnen
20.06.2019 - Wirecard Aktie: Nächster Anlauf auf den Ausbruch Richtung 170 Euro
19.06.2019 - Bayer Aktie: Kaufsignal-Alarm?
19.06.2019 - Commerzbank Aktie: Die Bären in der Falle?
19.06.2019 - Deutsche Bank Aktie: Gelingt das, was wohl kaum einer für möglich hält?


Analystenschätzungen

20.06.2019 - Lufthansa: Klares Minus vor dem Kapitalmarkttag
20.06.2019 - Vossloh: Nach der Kapitalerhöhung
20.06.2019 - Novo Nordisk: Kaufempfehlung entfällt
20.06.2019 - Commerzbank: Das Ende der Phantasie
20.06.2019 - Infineon: Analysten starten Coverage der Aktie


Kolumnen

20.06.2019 - DAX-Chartcheck: Die Bullen schlagen zu - UBS Kolumne
20.06.2019 - Bayer Aktie: Spürbare Erholung möglich - UBS Kolumne
19.06.2019 - Draghi: Vorbereiten auf das Schlimmste statt Hoffen auf das Beste - Pimco Kolumne
19.06.2019 - US-Handelspolitik: Hoffnungen auf „den Deal“ bringen die Börsen in Wallung - Nord LB Kolumne
19.06.2019 - Gazprom & Co sei Dank: MSCI Russland-Index mit deutlicher Outperformance - Commerzbank Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR