Philion will 2019 in die schwarzen Zahlen

30.04.2019, 17:50 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook


Philion hat am Dienstag Zahlen für das Jahr 2018 vorgelegt. Das Unternehmen aus Berlin schließt das vergangene Jahr mit einem Umsatz von 50,3 Millionen Euro ab. Unter dem Strich wird ein Verlust von 2,4 Millionen Euro ausgewiesen. Belastende Einmaleffekte seien in Höhe von 1,6 Millionen Euro angefallen, so Philion. „Dabei ist zu berücksichtigen, dass in 2018 nur die Fexcom und deren Tochtergesellschaften voll konsolidiert wurden”, so die Gesellschaft weiter.

„Die Testphase mit den ersten DEINHANDY Shops verläuft erfolgreich und zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Daher sind wir zuversichtlich, uns in 2019 operativ deutlich weiterentwickeln zu können und erwarten einen erheblichen Umsatzsprung sowie ein positives Ergebnis”, sagt Konzernchef Michael Rohbeck. Zudem plane man Übernahmen, so der Manager. Für das laufende Jahr erwarten die Berliner einen Umsatzanstieg auf 200 Millionen Euro. Beim Gewinn erwarte man einen Betrag, der sich im unteren einstelligen Millionenbereich bewegen solle.


Die komplette News des Unternehmens

DGAP-News: ?Philion SE hat in 2018 wichtige Meilensteine erreicht und erwartet für 2019 deutlichen Umsatzsprung



DGAP-News: Philion SE / Schlagwort(e): Jahresergebnis/Prognose

?Philion SE hat in 2018 wichtige Meilensteine erreicht und erwartet für 2019 deutlichen Umsatzsprung
30.04.2019 / 16:30


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.
Philion SE hat in 2018 wichtige Meilensteine erreicht und erwartet für 2019 deutlichen Umsatzsprung
- Operative Entwicklung: Umsatz 50,3 Mio. Euro, Jahresergebnis -2,4 Mio. Euro
- Umsetzung einer in Deutschland einmaligen ... DGAP-News weiterlesen.

(Werbung)




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR