Deutsche Post: Nach der Portoerhöhung


Nachricht vom 23.04.2019 23.04.2019 (www.4investors.de) - Die Deutsche Post darf das Porto für größere Briefsendungen um mehr als 10 Prozent erhöhen. Das dürfte sich in den Zahlen der Post bemerkbar machen. Die Analysten von Independent Research verbessern ihre Gewinnerwartung je Aktie für 2019 von 2,15 Euro auf 2,17 Euro. Die Prognose für 2020 steigt von 2,38 Euro auf 2,45 Euro an.

Dem mittelfristigen Ziel der Post stehen die Experten weiter skeptisch gegenüber. Die Post will 2020 ein EBIT von mindestens 5 Milliarden Euro erreichen. Im Modell der Analysten werden 4,7 Milliarden Euro aufgeführt.

Die Experten bestätigen ihre Halteempfehlung für die Aktien der Deutschen Post. Das Kursziel für die Papiere der Post steigt von 29,00 Euro auf 32,00 Euro an.

Da sich der Aktienmarkt erholt, erhöht sich auch die Bewertung von Streetscooter. Das ist ein Grund für das höhere Kursziel der Aktie. (Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter )


(Werbung)




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR