Commerzbank Aktie: Gelingt der große Durchbruch nach oben? - Chartanalyse

15.04.2019, 08:51 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Bei der Commerzbank Aktie spielt aktuell nicht nur die Spekulation um einen Zusammenschluss mit der Deutschen Bank eine Rolle, sondern auch die technische Analyse - diese zeigt einige wichtige charttechnische Hindernisse. Bild und Copyright: Commerzbank.

Bei der Commerzbank Aktie spielt aktuell nicht nur die Spekulation um einen Zusammenschluss mit der Deutschen Bank eine Rolle, sondern auch die technische Analyse - diese zeigt einige wichtige charttechnische Hindernisse. Bild und Copyright: Commerzbank.

Nach dem deutlichen Kursgewinn bei der Commerzbank Aktie vom Freitag (+2,5 Prozent auf 7,634 Euro) gestaltet sich der Montagmorgen bei der Bankaktie aktuell mit einer einigermaßen stabilen Tendenz. Indikationen für den MDAX-Titel werden bei 7,59/7,63 Euro knapp unter dem Freitags-Schlusskurs gestellt, der wiederum wenige Cent unter dem Verlaufshoch bei 7,693 Euro lag. Charttechnisch interessierte Anleger werden hier aufhorchen: 7,70 Euro - da war doch was?

Richtig: Bei 7,70 Euro liegt das Erholungshoch der Bewegung von 5,50 Euro auf 7,70 Euro, die die Commerzbank Aktie zwischen dem 27. Dezember 2018 und dem 18. März 2019 vollzogen hat. Bei 7,60/7,70 Euro hat sich in den letzten Wochen eine charttechnische Widerstandszone aufgebaut, an der das Papier nun erneut stoppt. In der technischen Analyse der Commerzbank Aktie könnte dies zu einem Warnsignal werden, wenn nicht kurzfristig doch noch ein Ausbruch gelingt.

Limitierende Faktoren nach oben sind also zum einen 7,60/7,70 Euro, zudem das knapp darüber liegende, aber steigende obere Bollinger-Band. Zurzeit liegt dies bei 7,73 Euro. Ein stabiler Ausbruch über 7,60/7,70 Euro würde den Bereich um das Band zur Orientierungszone für weitere Kursgewinne bei der Commerzbank Aktie machen. Allerdings Vorsicht: Schon bei 7,75/7,81 Euro sowie zwischen 7,91 Euro und 8,02/8,11 Euro sind die nächsten charttechnischen Hürden für den MDAX-Wert zu finden. Vor allem an der 8-Euro-Marke könnte der Widerstand stark ausfallen. An der Börse weiß man dies, was aus charttechnischer Sicht der Grund sein könnte, warum die Commerzbank Aktie im Bereich 7,60/7,70 Euro Schwierigkeiten bekommt.

Bleibt der Break an dieser Marke aus, sind erste Unterstützungsmarken aber auch nicht weit. In der technischen Analyse für die Commerzbank Aktie finden sich erste Supportzonen bei 7,30/7,35 Euro sowie darunter im Bereich um die steigende 20-Tage-Linie, die zurzeit bei 7,21 Euro zu finden ist.

Auf einem Blick - Chart und News: Commerzbank





Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

25.08.2019 - Evotec, Paion, Mologen: Das sollten Sie nicht verpasst haben - Biotech-Aktien
24.08.2019 - Wirecard, Deutsche Industrie REIT, Klöckner: Das sollten Sie nicht verpasst haben - Standardwerte
24.08.2019 - Mologen wirft Strategie um - neues Geld wird benötigt
23.08.2019 - Leoni Aktie: Nächster Schub oder nächster Schwächeanfall?
23.08.2019 - Wirecard Aktie: Kommt bald die nächste Prognose-Erhöhung?


Chartanalysen

23.08.2019 - Leoni Aktie: Nächster Schub oder nächster Schwächeanfall?
23.08.2019 - Paion Aktie mit Kaufsignal: Zurück in Richtung Jahreshoch?
23.08.2019 - TUI Aktie: Das wird jetzt interessant
23.08.2019 - Aurelius Aktie: Chancen auf den Ausbruch
23.08.2019 - Evotec Aktie: Erholungsrallye, Teil 3?


Analystenschätzungen

24.08.2019 - ThyssenKrupp Aktie: Große Risiken im Klöckner-Deal
24.08.2019 - BASF Aktie: Pflänzchen der Hoffnung jäh zertrampelt
23.08.2019 - ISRA Vision Aktie: Gleich zwei Kaufempfehlungen
23.08.2019 - SFC Energy Aktie auf Kaufempfehlung hochgestuft - kommt Kaufsignal?
23.08.2019 - Adyen Aktie: Viele optimistische Analysten für den Wirecard-Konkurrenten


Kolumnen

25.08.2019 - Powell verweigert Zinssenkungsgarantie in Jackson Hole - DWS Kolumne
23.08.2019 - Gold: Große Ziele vor Augen - UBS Kolumne
23.08.2019 - DAX: War die Hürde doch zu hoch? - UBS Kolumne
23.08.2019 - Einkaufsmanagerindizes im Euroraum steigen leicht an - Commerzbank Kolumne
23.08.2019 - DAX: „Abwarten und Tee trinken“ - Donner & Reuschel Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR