Medigene Aktie: Hat der Aktienkurs die Kurve bekommen? - Chartanalyse

12.04.2019, 11:12 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Langfristig entscheidet sich die Kursentwicklung bei Biotechaktien wie Medigene vor allem im Labor und bei klinischen Studien. Kurzfristig aber kommen immer wieder aus der Charttechnik Impulse - so auch heute bei der Medigene Aktie. Bild und Copyright: Medigene.

Langfristig entscheidet sich die Kursentwicklung bei Biotechaktien wie Medigene vor allem im Labor und bei klinischen Studien. Kurzfristig aber kommen immer wieder aus der Charttechnik Impulse - so auch heute bei der Medigene Aktie. Bild und Copyright: Medigene.

Bei der Medigene Aktie kommt es im Verlauf des Freitagvormittags zu einer interessanten Trendumkehr. Lag die Biotechaktie anfangs noch unter Druck und fiel bis auf 8,965 Euro zurück, so hat sich der Aktienkurs mittlerweile auf 9,205 Euro (-2,02 Prozent zum Vortag) erholt. Interessant sind die charttechnischen Signale, die mit dieser Bewegung verbunden sind. Während die Medigene Aktie zunächst die Unterstützung im Bereich 9,08/9,16 Euro unterschreitet, kann diese mittlerweile wieder zurück erobert werden. Zuvor prallte der Aktienkurs des süddeutschen Unternehmens am oberen Ende des Gaps bei 8,70/8,94 Euro und der hier liegenden Unterstützungsmarke nach oben ab.

Nach den jüngsten Kursverluste der Medigene Aktie von 10,85 Euro auf das heutige Tief könnte damit neue Phantasie für das Papier aufkommen. Allerdings läuft der Aktienkurs bereits wieder auf die ersten charttechnischen Hindernismarken zu, die sich zwischen 9,30/9,32 Euro und 9,37/9,40 Euro erstrecken. Gelingt der Medigene Aktie indes ein Kaufsignal an diesen Marken, wäre zumindest ein Test der Zwischenhürde um 9,74/9,88 Euro für das Papier möglich. In der technischen Analyse der Medigene Aktie zeigen sich bei weiteren Kaufsignalen an dieser Marke dann die nächsten Widerstandsmarken um 10,15/10,33 Euro und 10,75/10,85 Euro.

Prallt Medigenes Aktienkurs nun dagegen wieder nach unten ab, wäre ein Rutsch unter das Gap bei 8,70/8,94 Euro und die hier liegenden Unterstützungen bei 8,94/9,01 Euro und 8,58/8,70 Euro ein neues Verkaufssignal. In dem bearishen Szenario könnte dann in Richtung der charttechnischen Unterstützungen zwischen 8,10 Euro und 8,26/8,30 Euro fallen.

Zuletzt kündigte Medigene den Ausstieg aus dem Veregen-Projekt an. Man verkaufe sämtliche verbleibenden Rechte an dem dermatologischen Medikament sowie die kompletten Lagerbestände des aktiven pharmazeutischen Wirkstoffs an das Pharmaunternehmen Aresus Pharma, teilt das Biotechunternehmen am Montagnachmittag mit. Damit sei endgültig der Wandel zu einem reinen Immuntherapie-Unternehmen vollzogen, so Medigene.

Für die Rechte und Vorräte wird Aresus 7,75 Millionen Euro zahlen, davon 0,3 Millionen Euro sofort und den weiteren Betrag in den kommenden zehn Jahren. „Diese zu erwartenden Zahlungen werden als Forderungen verbucht und in Übereinstimmung mit den International Financial Reporting Standards (IFRS) sowie aufgrund von Bewertungsmethoden zum Zeitpunkt der Transaktion abgezinst. Dadurch wird Medigenes EBITDA-Ergebnis durch einen nicht-zahlungswirksamen Verlust zwischen 4 und 5 Millionen Euro beeinflusst. In Zukunft wird dieser Verlustbetrag, der keine Auswirkung auf Medigenes Finanzmittel hat, durch entsprechende Zinserträge kompensiert, da sich die Zahlungsfrist fortlaufend verkürzt”, so Medigene. Eine neue Prognose soll mit dem nächsten Quartalsbericht vorgelegt werden, kündigt das Biotechunternehmen an.

Auf einem Blick - Chart und News: Medigene

Mehr zu Biotech-Aktien auf 4investors: hier klicken

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:
PfeilbuttonEuroboden: „In Berlin sehen wir großes Potential“




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR