Energiekontor: Ab 2020 soll die Lage besser werden - 40 Cent Dividende je Aktie

10.04.2019, 16:26 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Energiekontor schließt das Jahr 2018 mit rückläufigen Zahlen ab. Hierfür seien vor allem die verminderten Projektumsetzungen im Segment Projektierung und Verkauf verantwortlich, heißt es von Seiten des Unternehmens am Mittwoch. Der Umsatz des Bremer Windenergiekonzerns ist von 149,9 Millionen Euro auf 110,2 Millionen Euro gefallen. Unter dem Strich sinkt der Gewinn der Norddeutschen von 11,9 Millionen Euro auf 6,7 Millionen Euro.

„Das gegenüber dem Vorjahr deutlich geringere Ergebnis ist im Wesentlichen darauf zurückzuführen, dass wir im abgelaufenen Geschäftsjahr mit vier Windparks und einem Solarpark ungewöhnlich wenige Projekte realisieren konnten”, sagt Energiekontor-Chef Peter Szabo. Aktionäre des Unternehmens sollen je Energiekontor Aktie eine Dividende von 0,40 Euro erhalten.

Für das laufende Jahr peilen die Norddeutschen einen moderaten Anstieg des Vorsteuergewinns an, nennen aber keine konkreten Zahlen zum Ausblick. Das Umfeld bleibe eine Herausforderung, so Energiekontor. Ab dem kommenden Jahr sollen die Ergebnisse dann wieder deutlicher steigen - man rechne „mit durchschnittlichen Ergebnissteigerungen wie sie in den Jahren 2011 bis 2016 erreicht wurden”, so Energiekontor.

Auf einem Blick - Chart und News: Energiekontor

Mehr zu Cleantech-Aktien auf 4investors: hier klicken


Die komplette News des Unternehmens

DGAP-News: Energiekontor AG mit positivem Jahresergebnis




DGAP-News: Energiekontor AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis

Energiekontor AG mit positivem Jahresergebnis
10.04.2019 / 07:30


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.
Das Geschäftsjahr 2018 erwies sich wie frühzeitig prognostiziert als ein schwieriges Übergangsjahr für die Energiekontor AG und die gesamte Windbranche. Das Konzernergebnis 2018 lag unter Berücksichtigung des erhöhten Bestands an konzerneigenen Wind- und Solarparks im Rahmen der ... DGAP-News weiterlesen.





All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR