Medigene Aktie: Kaufsignal und Neuigkeiten!

Medigene meldet einen großen neuen Lizenzdeal mit der neu gegründeten Cytovant. Neben einer Einmalzahlung von 10 Millionen Dollar wurden unter anderem Meilensteinzahlungen und Umsatzbeteiligungen vereinbart. Bild und Copyright: Medigene.

Medigene meldet einen großen neuen Lizenzdeal mit der neu gegründeten Cytovant. Neben einer Einmalzahlung von 10 Millionen Dollar wurden unter anderem Meilensteinzahlungen und Umsatzbeteiligungen vereinbart. Bild und Copyright: Medigene.

04.04.2019 13:04 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Im uneinheitlichen Marktumfeld am Donnerstag sticht die Medigene Aktie positiv heraus. Aktuell notiert die Biotechaktie bei 9,54 Euro mit 2 Cent unter dem Tageshoch und gewinnt 3,47 Prozent an Wert. Mit dem Anstieg einher geht ein - allerdings kleineres - charttechnisches Kaufsignal: Medigenes Aktienkurs schafft im heutigen Handel den Sprung über eine Hinderniszine um 9,30/9,37 Euro und nimmt damit Kurs auf die breite Widerstandsmarke unterhalb des jüngsten Erholungshochs bei 9,875 Euro. Die Zone erstreckt sich nach unten bis auf 9,52 Euro und damit an das aktuelle Kursniveau heran.

Der Blick auf die Kursentwicklung im heutigen Handelsverlauf zeigt einen Kurssprung in der späten Mittagszeit - verantwortlich hierfür sind Neuigkeiten von Medigene. Die neu gegründete Cytovant habe eine Lizenzvereinbarung für mehrere Programme mit der Medigene AG abgeschlossen, melden die Süddeutschen. Der Partner ist ein Joint Venture von Roivant Sciences und Sinovant Sciences. „Medigene erteilt Cytovant exklusive Entwicklungs-, Herstellungs- und Vermarktungsrechte an einem sich im Forschungsstadium befindlichen T-Zellrezeptor (TCR) gegen das Tumorantigen NY-ESO-1, sowie an einer dendritischen Zell (DC)-Vakzine gegen die Tumorantigene WT-1 und PRAME, jeweils für die Regionen Großchina, Südkorea und Japan”, so das Biotechunternehmen zu den Inhalten der Kooperation. Hinzu komme eine „Vereinbarung zur strategischen Zusammenarbeit bei der Erforschung zweier weiterer Zielantigene für T-Zell-Rezeptor-Immuntherapien”.

Medigene erhält aus der Kooperation zum einen 10 Millionen Dollar als Vorabzahlung, zum anderen wurden unter anderem Meilensteinzahlungen und Umsatzbeteiligungen vereinbart. Verteilt auf mehrere Indikationen können diese in der Summe mehr als eine Milliarde Dollar erreichen - die Zahlungen sind aber wie in der Biotechbranche üblich vom Erreichen unter anderem der Meilensteine abhängig und erstrecken sich über längere Zeiträume. Die vereinbarten Umsatzbeteiligungen aus eventuellen zukünftigen Wirkstoffverkäufen beziffert Medigene auf einen niedrigen zweistelligen Prozentsatz. Zudem komme der Partner für Forschungs- und Entwicklungskosten im Rahmen der Zusammenarbeit auf, so Medigene am Donnerstag.

Auf einem Blick - Chart und News: Medigene
Mehr zu Biotech-Aktien auf 4investors: hier klicken