Amazon Aktie: Erholungsrally hat noch Potenzial - UBS Kolumne

25.03.2019, 09:24 Uhr - Autor: Kolumnist  Kolumnist auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Die Chart-Experten der UBS werfen in ihrer heutigen technischen Analyse einen Blick auf die Chancen und Risiken bei der Amazon Aktie, die vor allem bei Privatanlegern zu den beliebtesten Auslandswerten an der deutschen Börse gehört. Bild und Copyright: Jonathan Weiss / shutterstock.com

Die Chart-Experten der UBS werfen in ihrer heutigen technischen Analyse einen Blick auf die Chancen und Risiken bei der Amazon Aktie, die vor allem bei Privatanlegern zu den beliebtesten Auslandswerten an der deutschen Börse gehört. Bild und Copyright: Jonathan Weiss / shutterstock.com

Rückblick: Nach den herben Verlusten im letzten Quartal 2018, setzte bei den Aktien von Amazon Ende Dezember eine massive Erholung ein, die ihren Ausgangspunkt bei 1.307,00 USD hatte. Der erste Befreiungsschlag gelang der Käuferseite mit der Rückeroberung der Unterstützung bei 1.420,00 USD. Anschließend zog der Wert in einer dynamischen Kaufwelle auch über die Hürde bei 1.590,87 USD an und bildete Ende Januar mit 1.736,41 USD ein neues Verlaufshoch aus. Ab diesem Zeitpunkt erfolgte ein Rücklauf an die Unterstützung bei 1.590,67 USD, die mehrfach erfolgreich von den Bullen verteidigt wurde. Anfang März kam es auf diesem Niveau zur Ausbildung einer weiteren Aufwärtsbewegung, die diesmal über das Zwischenhoch bei 1.736,41 USD und den Widerstand bei 1.778,34 USD führte. Erst knapp über der 1.800,00 USD-Marke wurde der Anstieg gestoppt und mündete am vergangenen Freitag in eine Korrekturbewegung, die den Wert wieder unter die 1.778,34 USD-Marke zurückfallen ließ.

Ausblick: Mit dem Aufwärtsimpuls der vergangenen Tage haben die Aktien von Amazon den Seitwärtstrend der Vorwochen erfolgreich beendet. Nach Abschluss der Korrekturphase könnte sich damit die Kursrally seit Ende Dezember fortsetzen.

Die Long-Szenarien: Verbleibt der Wert im Rahmen der laufenden Korrektur über der 1.700,00 USD-Marke, könnte es zu einem direkten Wiederanstieg über 1.778,34 USD kommen. In der Folge dürfte die Erholung bis 1.850,00 USD reichen. Sollte die Marke ebenfalls überschritten werden, wäre bereits ein Aufwärtsimpuls bis 1.920,00 USD möglich.

Die Short-Szenarien: Fallen die Aktien dagegen unter die 1.700,00 USD-Marke zurück, wäre der Ausbruch aus der vergangenen Woche neutralisiert. In der Folge müsste man sich auf einen weiteren Rücksetzer auf die 1.590,87 USD-Marke einstellen. Dort könnten die Bullen einen Boden ausbilden und die nächste Kaufwelle entfachen. Ein nachhaltiger Bruch der Marke würde dagegen ein bearishes Signal auslösen und zunächst zu einem Ausverkauf bis 1.505,01 USD führen.

Auf einem Blick - Chart und News: Amazon.com

Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der UBS. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:
PfeilbuttonEuroboden: „In Berlin sehen wir großes Potential“




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR