DAX 30: Täglich grüßt das Brexit-Murmeltier - Donner & Reuschel Kolumne

Exklusive Aktien-News per Mail:
  Anmelden Abmelden -
Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

Nachricht vom 14.03.2019 14.03.2019 (www.4investors.de) - Nach dem „No“ am Dienstag hat das britische Unterhaus nun auch gestern das Ausscheiden aus der EU ohne Abkommen abgelehnt. Die Zeichen deuten nun auf eine Verschiebung des Austritts hin. Solange Großbritannien und die EU kein Austrittsabkommen ratifizieren, könnte es allerdings immer noch zu einem ungeordneten Austritt kommen. Das Votum der Parlamentarier erhöht aber die Chancen auf eine Verzögerung des Brexit. Darüber befinden die Abgeordneten am heutigen Abend. Voraussetzung dafür ist aber, dass alle 27 übrigen Mitgliedstaaten dem zustimmen. Ursprünglicher „angedachter“ Austrittstermin war der 29. März. Charttechnisch hält sich der DAX 30 aktuell oberhalb des Juni-2018èr-Abwärtsttrends. Allerdings ist die Nervosität spürbar und ersichtlich. Licht und Schatten wechseln sich in den Doji-Farben ab. Die 200-Tage-Linie tendiert bei 11.800. Dies entspricht auch der Nackenlinie der 2018´er Nackenlinie. Zudem „grüßt“ das Obere Bollinger-Band bei 11.733 Zählern. Es bleibt weiter hochspannend und die Marktteilnehmer sensibel bei jeder Meldung. Markttechnisch präsentiert sich die Slow-Stochastik mit einem Kaufsignal. Der Trendfolger MACD ist (noch) neutral. Was heißt das nun im Vorfeld der - vorerst – letzten Brexit-Abstimmung? Es gibt hierbei zwei Szenarien. Nummer 1: Der deutsche Leitindex hält die 11.500 nachhaltig und überhandelt die 11.800, dann sind mittelfristig Notierungen um die 12.500 möglich. Fällt der deutsche Leitindex allerdings wieder unter 11.500, dann wäre der Abwärtsmodus reaktiviert (Szenario 2). Stopps & Take-Profits daher weiter belassen (!).

- Nächste charttechnische Widerstände: 11.696, 11.848, 11.999, 12.072
- Nächste wichtige charttechnische Unterstützungen: 11.500, 11.442, 11.371, 11.309 („Gap“)
- Oberes Bollinger-Band: 11.733, Mittleres Bollinger-Band: 11.467 und Unteres Bollinger-Band: 11.202
- 90-Tage-Linie: 11.167 und 200-Tage–Linie: 11.800 sowie: 21-Tage-Linie: 11.453
- Indikatoren: MACD: neutral | RSI: neutral I Slow-Stochastik: Kaufsignal I Momentum: fällt
- In Summe: Mittelfristig neutral, kurzfristig positiv
- Volatilität (VDAX-NEW): 14,52
- Die heutige Eröffnung um 09:00 Uhr wird um die 11.600 erwartet.
- (Trailing-) Stop-Loss: 11.500, 11.442, 11.371, 11.309 („Gap“)

Primärtrend: 2009´er Aufwärtstrend weiterhin passé
Sekundärtrend: Test der Nachhaltigkeit
Tertiärtrend (heute): Dritte Brexit-Abstimmung (!) (Redakteur: Kolumnist  Kolumnist auf Twitter )


Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der Donner & Reuschel. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:
PfeilbuttonMagForce: 2020 soll der US-Markt erobert werden




Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

21.03.2019 - Zeal Network steigert 2018 Umsatz und Gewinn
21.03.2019 - InTiCa Systems: 2018 bringt Gewinnrückgang
21.03.2019 - SFC Energy: Folgeauftrag für Tochter PBF
21.03.2019 - Berentzen setzt auf Innovationen - Dividende wird erhöht
21.03.2019 - Heidelberg Pharma: „Jahresverlust etwas geringer als prognostiziert”
21.03.2019 - First Sensor peilt 10 Prozent operative Rendite für 2020 an
21.03.2019 - Corestate: Schnidrig fest zum CEO berufen
21.03.2019 - Basler enttäuscht mit dem Ausblick für 2019 - Aktie stürzt ab
21.03.2019 - RIB Software: Auftrag aus dem Eiffage-Konzern
21.03.2019 - MagForce: Fortschritte in Polen


Chartanalysen

21.03.2019 - Wirecard Aktie: Platzt die nächste Bombe?
21.03.2019 - Bayer Aktie: Es kam, wie es kommen musste…
20.03.2019 - Bayer Aktie: Der Monsanto-Crash als Kaufgelegenheit?
20.03.2019 - Wirecard Aktie: Das sieht nicht gut aus!
20.03.2019 - Evotec Aktie: Jetzt! Endlich! Oder doch nicht?
20.03.2019 - Paragon Aktie: Die Luft wird verdammt dünn!
20.03.2019 - Steinhoff Aktie: Weitere deutliche Kursverluste voraus?
20.03.2019 - Mologen Aktie: Ungebremst weiter in Richtung Abgrund?
20.03.2019 - Aixtron Aktie: Kursziel 10 Euro oder neuer Einbruch?
20.03.2019 - Wirecard Aktie: Eine Gelegenheit zum Einstieg?


Analystenschätzungen

21.03.2019 - Fuchs Petrolub: Kaum noch Aufwärtspotenzial
21.03.2019 - BMW: Marge in der Kritik
21.03.2019 - Deutsche Post: Konkurrenz ermöglicht Veränderung
21.03.2019 - H&R: Prognose liegt über dem Konsens
21.03.2019 - Lanxess: Aktie wird hochgestuft
20.03.2019 - Fraport: Dividende überrascht
20.03.2019 - Fuchs Petrolub: Minus macht die Aktie attraktiver
20.03.2019 - Klöckner: Weiter auf Wachstumskurs
20.03.2019 - Bayer: Gerichtsurteil sorgt für Abstufung der Aktie
20.03.2019 - Leoni: Abschied von der Dividende


Kolumnen

21.03.2019 - USA: Fed setzt Zinspause fort bis sich der konjunkturelle Nebel gelichtet hat - Nord LB Kolumne
21.03.2019 - Fed: Zinserhöhungen sind 2019 vom Tisch - VP Bank Kolumne
21.03.2019 - Commerzbank Aktie: Pullback oder Trendwende? - UBS Kolumne
21.03.2019 - DAX: Aufwärtstrend bekommt Gegenwind - UBS Kolumne
21.03.2019 - DAX 30 scheitert zunächst, 200-Tage-Linie deutliche Hürde - Donner & Reuschel Kolumne
20.03.2019 - Erster Börsentag erlaubt keinen Blick in die Zukunft
20.03.2019 - S&P 500 zuletzt mit Dynamik: V-Formation und „die“ 2.800 - Donner & Reuschel Kolumne
20.03.2019 - OPEC+ alternativlos – US-Ölindustrie freut sich - Commerzbank Kolumne
20.03.2019 - EuroStoxx 50: Das neue Verlaufshoch ist da - UBS Kolumne
20.03.2019 - DAX: Knapp vor der Hürde nach unten gedreht - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR