Daimler: Besserung in Sicht

13.03.2019, 11:24 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Im Februar sinkt der Absatz bei Mercedes-Benz Cars um 6,6 Prozent auf rund 160.500 Einheiten. Vor allem in den USA geht der Verkauf nach unten, hier liegt das Minus bei 12,5 Prozent. Für die Analysten von JP Morgan bleibt es trotz dieser Delle beim Rating „overweight“ für die Aktien von Daimler. Das Kursziel der Amerikaner liegt unverändert bei 69,00 Euro.

Die Experten rechnen mit besseren Absatzzahlen im Jahresverlauf. Sie nehmen dennoch Modifikationen an ihren Erwartungen vor.

Die Aktien von Daimler gewinnen am Vormittag 0,6 Prozent auf 50,87 Euro.

Auf einem Blick - Chart und News: Daimler

Mehr zum Thema:

Daimler meldet Absatzrückgang - Modellwechsel sollen Impulse bringen

Daimler hat im Februar in der Kernsparte Mercedes-Benz Cars einen Absatzrückgang verzeichnet. Weltweit wurden mit 160.544 Fahrzeugen 6,6 Prozent weniger Exemplare ausgeliefert als im Vorjahresmonat. Auf die Kernmarke Mercedes-Benz entfallen 152.690 Autos, ein Minus von 6,7 Prozent. Bei smart fällt der Absatz um 6,1 Prozent auf 7.854 Automobile. Ein deutliches Minus meldet Daimler in den USA, wo der Absatz im Februar um 12,5 Prozent auf 21.660 Autos gefallen ist. Für den chinesischen Markt ... 4investors-News weiterlesen.

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:
PfeilbuttonEuroboden: „In Berlin sehen wir großes Potential“




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR