4investors > Börsen-News > Nachrichten und Analysen > Dow Jones Industrial - Aktienindex

USA: Einzelhandelsdaten erst auf den zweiten Blick keine Überraschung - Nord LB Kolumne

Die heute veröffentlichten Januar-Zahlen zur Entwicklung der US-Einzelhandelsumsätze können nur auf den ersten Blick als positive Überraschung gewertet werden. Bild und Copyright: foto-select / shutterstock.com.

Die heute veröffentlichten Januar-Zahlen zur Entwicklung der US-Einzelhandelsumsätze können nur auf den ersten Blick als positive Überraschung gewertet werden. Bild und Copyright: foto-select / shutterstock.com.

11.03.2019 16:24 Uhr - Autor: Kolumnist  Kolumnist auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Heute sind vom Commerce Department aktuelle Angaben zur Entwicklung der US-Einzelhandelsumsätze veröffentlicht worden, die auf den ersten Blick vielleicht sogar als positive Überraschung gewertet werden könnten. Den noch vorläufigen Angaben für den Januar folgend hat sich bei der Zeitreihe nämlich ein Anstieg um immerhin 0,2% M/M ergeben. Allerdings kam es zu einer deutlichen Abwärtsrevision der ohnehin schon schwachen Zahlen für den Dezember. Der zum Abschluss des Jahres 2018 beobachtbare Rückgang der Umsätze im Einzelhandel notiert nun bei 1,6% M/M – und damit nicht mehr „nur“ bei „lediglich“ 1,2% M/M.

Eine Reihe von unterschiedlichen Faktoren – etwa die immer stärker steigende Bedeutung des „Black Friday“ für das Weihnachtsgeschäft in den Vereinigten Staaten – erschwert die Interpretation der Angaben zur den Entwicklungen im US-Einzelhandel in den Monaten Dezember und Januar. In diesem Kontext ist auch natürlich auch auf den „Government-Shutdown“ zu verweisen. Der Haushaltsstreit, der im Januar beispielsweise zu einem Ausbleiben von Gehaltszahlungen an Beschäftigte im öffentlichen Dienst geführt hat, dürfte am aktuellen Rand natürlich ein relevanter Belastungsfaktor gewesen. Nun sollten sich ab Ende Januar gewisse Nachholeffekte einstellen, die dann allerdings erst in den Angaben für den Berichtmonat Februar sichtbar werden dürften.

Der Blick auf die Details der Daten für den Januar zeigt vor allem die zu erwartende Schwäche im Automobilbereich. In diesem wichtigen Segment des US-Einzelhandels kam es am aktuellen Rand zu einem Rückgang der Umsätze um beachtliche 2,4% M/M. Auch wenn man keine Erbsen zählen will, bleibt wohl doch festzuhalten, dass diese Entwicklung unserer Auffassung nach sogar noch eine Spur schwächer war, als grundsätzlich zu befürchten gewesen ist. Exklusive Automobile stiegen die Einzelhandelsumsätze entsprechend um immerhin 0,9% M/M.

Die Absatzzahlen an den Tankstellen haben sich nach dem Einbruch im Vormonat auch im Januar wieder unfreundlich präsentiert. Gemeldet wurde eine Veränderungsrate von -2,0% M/M. Zur Erklärung dieser nicht unbedingt überraschenden Nachricht muss natürlich auch auf die Bewegungen beim Benzinpreis verwiesen werden. Unter Ausklammerung des Kraftstoffs legten die Einzelhandelsumsätze daher um immerhin 0,4% M/M zu.

Die beiden eng mit dem US-Immobilienmarkt verknüpften Untergruppen Baumaterialien und Möbel zeigten auch zum Start des Jahres 2019 wieder einmal gegenläufige Tendenzen. Bei letzterer Zeitreihe ergab sich abermals ein Rückgang. Die Umsätze in ersterem Segment konnten dagegen sogar unerwartet deutlich zulegen. In Zahlen gesprochen zeigte sich hier im Januar eine Veränderungsrate von beachtlichen +3,3% M/M.

Die für die BIP-Erhebung zentrale Kontrollgruppe der US-Einzelhandelsumsätze legte am aktuellen Rand um immerhin 1,1% M/M zu. Diese Entwicklung sollte aber wohl nicht zu positiv kommentiert werden. Es kam nämlich zu eine deutlichen Abwärtsrevision der für Dezember gemeldeten vorläufigen Daten.

Fazit: Die heute veröffentlichten Januar-Zahlen zur Entwicklung der US-Einzelhandelsumsätze können nur auf den ersten Blick als positive Überraschung gewertet werden. Nach der Berücksichtigung der Abwärtsrevisionen an den vorläufigen Daten für den Dezember relativiert sich diese Einschätzung aber sehr schnell. In der Summe zeigen die Angaben damit eher das erwartet nicht sonderlich positive Bild der Lage der US-Wirtschaft im I. Quartal 2019.

Disclaimer: Dieser Text ist eine Kolumne der Nord LB. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

Auf einem Blick - Chart und News: Dow Jones Industrial - Aktienindex

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - Dow Jones Industrial - Aktienindex

03.04.2020 - US-Arbeitsmarktbericht im März zeigt noch nicht die volle Wahrheit - VP Bank Kolumne
01.04.2020 - ISM PMI Manufacturing auf den zweiten Blick doch schwächer - Nord LB Kolumne
26.03.2020 - Arbeitslosenanträge in den USA schiessen nach oben - VP Bank Kolumne
25.03.2020 - USA geht jetzt „All In“ – Einigung auf ein massives Paket von USD 2 Billionen! - Nord LB Kolumne
23.03.2020 - Kampf gegen die Corona-Pandemie: Fed zündet nächste Stufe - VP Bank Kolumne
17.03.2020 - USA: Einzelhandelsumsätze vom Benzinpreis belastet - Nord LB Kolumne
16.03.2020 - Corona-Krise - Fed schießt aus allen Rohren mit allem was sie hat: Zurück auf Null und QE - Nord LB Kolumne
16.03.2020 - Fed greift erneut energisch ein: Schritt trägt jedoch nicht zur Beruhigung bei - VP Bank Kolumne
06.03.2020 - USA: Toller Arbeitsmarktbericht – doch fast irrelevant, da Corona droht! - Nord LB Kolumne
06.03.2020 - US-Arbeitsmarkt: Coronavirus wird zum Beschäftigungsrisiko - VP Bank Kolumne
04.03.2020 - US-Wahlen: Das Feld der demokratischen Präsidentschaftskandidaten lichtet sich - VP Bank Kolumne
03.03.2020 - Noch kaum Auswirkungen des Coronavirus auf die US-Unternehmensstimmung - Commerzbank Kolumne
25.02.2020 - Coronavirus erfasst die globalen Börsen: Wie sollen sich Anleger verhalten? - VP Bank Kolumne
20.02.2020 - Steigende Bauaktivitäten spiegeln einen gesunden US-Wohnungsmarkt wider - Commerzbank Kolumne
14.02.2020 - USA: Einzelhandelsumsätze im Bann des Wetters - Nord LB Kolumne
07.02.2020 - US-Arbeitsmarktbericht: Viel Lärm um wenig Arbeitslosigkeit! - Nord LB Kolumne
04.02.2020 - ISM-Index steigt im Januar gleich einem Shooting Star - Commerzbank Kolumne
30.01.2020 - USA: BIP-Wachstum bei soliden 2,1% – „Impulse“ vom Außenhandel! - Nord LB Kolumne
21.01.2020 - Auswirkungen des Phase-1-Handelsabkommens der USA mit China - Commerzbank Kolumne
16.01.2020 - USA: Einzelhandelsumsätze mit erfreulichem Jahresausklang - Nord LB Kolumne

DGAP-News dieses Unternehmens

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.