BYD Aktie: Ausgerechnet Trump sorgt für die Kursrallye - Chartanalyse

Dass die USA die Einführung neuer Zölle gegen chinesische Waren verschiebt, sorgt für deutlich steigende Aktienkurse an den chinesischen Börse und auch bei der BYD Aktie. Bild und Copyright: BYD.

Dass die USA die Einführung neuer Zölle gegen chinesische Waren verschiebt, sorgt für deutlich steigende Aktienkurse an den chinesischen Börse und auch bei der BYD Aktie. Bild und Copyright: BYD.

Nachricht vom 25.02.2019 25.02.2019 (www.4investors.de) - Rallyestimmung bei der BYD Aktie am Montag: Dass die US-Regierung unter Präsident Donald Trump die Einführung von neuen Zöllen im Handelskrieg mit China verschoben hat, sorgt an der Börse in Hongkong für deutlich steigende Kurse bei dem Automobiltitel. Aktuell liegt das Papier mehr als 6,7 Prozent im Plus bei 53,65 Hongkong-Dollar. BYDs Aktienkurs gelingen damit neue charttechnische Kaufsignale: In der technischen Analyse der BYD Aktie zeigen sich Sprünge über die Widerstandsbereiche bei 52,15/52,60 Hongkong-Dollar, dem vorherigen Erholungshoch, sowie bei 53,10/53,35 Hongkong-Dollar. Das bisherige Tageshoch für den chinesischen Autotitel ist an der Börse in Hongkong bei 54,00 Hongkong-Dollar notiert.

In den Tagen zuvor hatte die BYD Aktie nach dem Anstieg von 42,90 Hongkong-Dollar auf 52,60 Hongkong-Dollar eine Konsolidierungsbewegung durchlaufen. Der Blick auf den Chart zeigt allerdings, dass diese schon bei 48,90 Hongkong-Dollar endete. Der Bereich um 48,90/49,25 Hongkong-Dollar brachte die notwendige Unterstützung und würde damit im Falle eines deutlicheren Kursrückschlags zu einem wichtigen Unterstützungsbereich für die Automobilaktie. Erste charttechnische Supports findet diese an den heute überwundenen Signalmarken.

In der technischen Analyse der BYD Aktie zeigt sich allerdings auch, dass der Raum nach oben ohne neue bullishe Impulse begrenzt ist. Die nächsten kleineren Hürden sind bereits bei 54,15/54,50 Hongkong-Dollar und 55,30/55,50 Hongkong-Dollar sowie um 56,40 Hongkong-Dollar zu sehen. Übergeordnete Bedeutung entfalten erst die Widerstandsmarken um das vorherige Erholungshoch bei 60,90 Hongkong-Dollar, das Ende November des vergangenen Jahres erreicht wurde. (Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter )



Lesen Sie hierzu auch folgenden Beitrag aus der 4investors-Redaktion
DAX: Trendbruch voraus? Trump & EU als „Terminjongleure“ - Donner & Reuschel Kolumne
25.02.2019 - US-Präsident Donald Trump sorgt für mehr zeitlichen Puffer im Handelsstreit mit China. Die Zölle auf chinesische Importe sollen daher nicht wie geplant am 1. März erhöhen werden. Als Begründung fügt er den „erheblichem Fortschritt” in Handelsgesprächen an. Indes erwägt die EU offenbar, den Brexit um zwei Jahre zu verschieben. Es wird aktuell geprüft, ob statt der geplanten 21 Monate dauernden Übergangsphase eine Verschiebung des Brexit bis 2021 möglich sei. Damit bleibt es weiter spannend was die beiden Themen anbelangt. Die Verantwortlichen fungieren mehr als „Terminjongleure“ denn als Entscheider. Der zähe Kaugummi zieht sich nun noch weiter. Nervosität und Unsicherhe... 4investors-News weiterlesen.





Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

25.03.2019 - Scout24: Neue Umsatz- und Ergebnisrekorde
25.03.2019 - Adler Real Estate: Brack meldet dreistelligen Millionendeal
25.03.2019 - Wirecard Aktie: Deutsche-Bank-News bringt Kurs ins Schleudern - auch ohne Shortseller
25.03.2019 - Bayer Aktie: Das könnte dramatisch werden
25.03.2019 - Commerzbank Aktie: Achtung, das könnte was werden!
25.03.2019 - Wirecard mit News, aber…
22.03.2019 - Software AG kündigt höhere Dividende an
22.03.2019 - cyan: „Bestätigen unsere Prognose für 2019”
22.03.2019 - Baader Bank will „schrittweise Profitabilität zurückgewinnen”
22.03.2019 - Ströer hebt die Dividende an


Chartanalysen

25.03.2019 - Bayer Aktie: Das könnte dramatisch werden
25.03.2019 - Commerzbank Aktie: Achtung, das könnte was werden!
22.03.2019 - Steinhoff Aktie: Das sind sehr interessante Beobachtungen!
22.03.2019 - Commerzbank Aktie hält wichtige Marke - Trendwende perfekt?
21.03.2019 - Wirecard Aktie: Achtung, neue Verkaufssignale!
21.03.2019 - Wirecard Aktie: Kommt der große Einbruch doch noch?
21.03.2019 - Wirecard Aktie: Platzt die nächste Bombe?
21.03.2019 - Bayer Aktie: Es kam, wie es kommen musste…
20.03.2019 - Bayer Aktie: Der Monsanto-Crash als Kaufgelegenheit?
20.03.2019 - Wirecard Aktie: Das sieht nicht gut aus!


Analystenschätzungen

25.03.2019 - Wacker Chemie: Klare Abstufung der Aktie
25.03.2019 - BMW: Größere Vorsicht
22.03.2019 - E.On und RWE: Kaufempfehlungen für die Aktien
22.03.2019 - DEAG Aktie: Kaufempfehlung bestätigt
22.03.2019 - Biofrontera Aktie: Starkes Aufwärtspotenzial
22.03.2019 - Scherzer Aktie: Experten wollen Modell bald überarbeiten
22.03.2019 - Geely Aktie: Geht hier was?
21.03.2019 - Bayer Aktie: Herausfordernde Zeiten
21.03.2019 - mVISE: Neues Kursziel für die Aktie
21.03.2019 - Fuchs Petrolub: Kaum noch Aufwärtspotenzial


Kolumnen

25.03.2019 -
25.03.2019 - DAX: Bullen unter Druck - UBS Kolumne
25.03.2019 - DAX im Abwärtssog: Inverse Zinsstruktur und Konjunktursorgen - Donner & Reuschel Kolumne
22.03.2019 - Steiler Bund & fallende Renditen: „Japanische Verhältnisse“ in Europa - Donner & Reuschel Kolumne
22.03.2019 - Weltwassertag: Investment in eine knappe Ressource - AXA IM Kolumne
22.03.2019 - DAX: Korrektur weitet sich aus - UBS Kolumne
22.03.2019 - Gold: Erholung in Form einer bearishen Flagge - UBS Kolumne
22.03.2019 - Börse in Südkorea erholt sich nach schwächerem Jahresstart - Commerzbank Kolumne
22.03.2019 - DAX: Brexit, Brexit, Brexit - „Kaugummi“ zieht sich - Donner & Reuschel Kolumne
21.03.2019 - USA: Fed setzt Zinspause fort bis sich der konjunkturelle Nebel gelichtet hat - Nord LB Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR