DAX: Die Bullen sind am Drücker - UBS Kolumne

Exklusive Aktien-News per Mail:
  Anmelden Abmelden -
Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

Nachricht vom 21.02.2019 21.02.2019 (www.4investors.de) - Rückblick: Der deutsche Leitindex schaffte es nach langem mehrtägigem Kampf am gestrigen Mittwoch doch noch, ein neues Jahreshoch zu erzielen. Der Widerstand bei 11.371 Punkten wurde überwunden und der Ausbruch auch per Tagesschlusskurs bestätigt. Zuvor hatte der DAX eine deutliche Underperformance gegenüber den US-Indizes aber auch anderen europäischen Indizes gezeigt, welche schon vor Tagen auf neue Hochs ausgebrochen waren.

Ausblick: Ein erster wichtiger Schritt seitens der Bullen ist getan. Allerdings warten im Chart schon die nächsten Hürden, die nicht allzu weit entfernt notieren.

Die Long-Szenarien: Zum einen wäre hier eine wichtige langfristige Horizontale zu nennen, die bei 11.430 Punkten verläuft. Diese konnte der DAX im gestrigen Handel per Schlusskurs nicht hinter sich lassen. Etwas darüber wartet bei 11.457 Punkten im Chart eine weitere Kurslücke, die es aus Sicht der Käufer noch zu schließen gilt. Gelingt dies, hätte sich der Index durchaus eine Verschnaufpause verdient. Solange Rücksetzer in der Folge nicht mehr unter das Ausbruchsniveau bei 11.371 Punkten gehen, bleibt das Chartbild bullish. Die nächste Aufwärtswelle könnte den DAX dann sogar an die Hochs bei 11.566 Punkten tragen. Wiederum darüber wartet bei 11.690 Punkten ein weiteres Hoch als Widerstand. Auch verläuft nur knapp darunter der EMA200.

Die Short-Szenarien: Ein schneller Konter der Bären wäre am Donnerstag notwendig, um das Chartbild wieder zu drehen. Dabei müsste der Index unter 11.371 Punkten schließen. Allerdings liegen in diesem Fall gestaffelt gleich mehrere Unterstützungen in der Nähe. Bei 11.330, 11.280 und 11.218 Punkten könnten die Käufer den Index stabilisieren. Erst wenn letztere Marke fällt, drohen deutlichere Abgaben in Richtung des Kursbereichs zwischen 11.050 und 11.009 Punkten. Kurse unter 11.000 Punkten wären problematisch. In diesem Falle wäre auch die potenzielle mittelfristige Trendumkehr im Chart gefährdet. (Redakteur: Kolumnist  Kolumnist auf Twitter )


Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der UBS. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:
PfeilbuttonMagForce: 2020 soll der US-Markt erobert werden




Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

20.03.2019 - Steinhoff braucht mehr Zeit: LSW blockiert die Restrukturierung
20.03.2019 - Biofrontera Aktie schießt in die Höhe - neue Studiendaten
20.03.2019 - windeln.de: Umsatz und Ergebnis sollen sich verbessern
20.03.2019 - DEMIRE steigert operativen Gewinn
20.03.2019 - zooplus AG: „Anstieg der Kosten im zweiten Halbjahr gestoppt”
20.03.2019 - 4SC: „Ausgezeichnete Fortschritte bei der Entwicklung”
20.03.2019 - Norma legt Zahlen vor und hebt Dividende an
20.03.2019 - Senvion: Robson soll die Restrukturierung leiten
20.03.2019 - OHB erhöht Dividende nach Gewinnanstieg
20.03.2019 - FCR Immobilien: Neuzugang aus dem Hotelsektor


Chartanalysen

20.03.2019 - Bayer Aktie: Der Monsanto-Crash als Kaufgelegenheit?
20.03.2019 - Wirecard Aktie: Das sieht nicht gut aus!
20.03.2019 - Evotec Aktie: Jetzt! Endlich! Oder doch nicht?
20.03.2019 - Paragon Aktie: Die Luft wird verdammt dünn!
20.03.2019 - Steinhoff Aktie: Weitere deutliche Kursverluste voraus?
20.03.2019 - Mologen Aktie: Ungebremst weiter in Richtung Abgrund?
20.03.2019 - Aixtron Aktie: Kursziel 10 Euro oder neuer Einbruch?
20.03.2019 - Wirecard Aktie: Eine Gelegenheit zum Einstieg?
19.03.2019 - BASF Aktie: Ein Hoffnungsschimmer!
19.03.2019 - Aixtron Aktie: Das reicht nicht, liebe Bullen!


Analystenschätzungen

20.03.2019 - Fraport: Dividende überrascht
20.03.2019 - Fuchs Petrolub: Minus macht die Aktie attraktiver
20.03.2019 - Klöckner: Weiter auf Wachstumskurs
20.03.2019 - Bayer: Gerichtsurteil sorgt für Abstufung der Aktie
20.03.2019 - Leoni: Abschied von der Dividende
20.03.2019 - DIC Asset: Positive Stimmung
20.03.2019 - Pro DV: Starkes Aufwärtspotenzial für den Kurs der Aktie
20.03.2019 - Puma: Coverage wird aufgenommen
20.03.2019 - Lufthansa: Prognose drückt die Erwartungen
20.03.2019 - Deutsche Post: Eine starke Hochstufung der Aktie


Kolumnen

20.03.2019 - Erster Börsentag erlaubt keinen Blick in die Zukunft
20.03.2019 - S&P 500 zuletzt mit Dynamik: V-Formation und „die“ 2.800 - Donner & Reuschel Kolumne
20.03.2019 - OPEC+ alternativlos – US-Ölindustrie freut sich - Commerzbank Kolumne
20.03.2019 - EuroStoxx 50: Das neue Verlaufshoch ist da - UBS Kolumne
20.03.2019 - DAX: Knapp vor der Hürde nach unten gedreht - UBS Kolumne
19.03.2019 - ZEW-Umfrage: Trotz Brexit-Tragödie beginnt der Pessimismus zu schwinden - Nord LB Kolumne
19.03.2019 - Airbus: Einstellung des Riesenfliegers A380 - Commerzbank Kolumne
19.03.2019 - S&P 500: Bullen nicht zu stoppen - UBS Kolumne
19.03.2019 - DAX: Der Kampf um die 200-Tage-Linie geht in die Verlängerung - UBS Kolumne
18.03.2019 - DAX: Am großen Ziel angekommen - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR