Inflationsindexierte Anleihen gewinnen an Attraktivität - AXA IM Kolumne

Exklusive Aktien-News per Mail:
  Anmelden Abmelden -
Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

Nachricht vom 04.02.2019 04.02.2019 (www.4investors.de) - Die Entwicklung der offiziell gemessenen Inflationsraten und der sogenannten Kerninflation, also der Teuerung ohne Berücksichtigung von Energie- und Lebensmittelpreisen, klaffte in den vergangenen Jahren deutlich auseinander. „Trotz eines robusten Wirtschaftswachstums, ist die Kerninflation nur sehr moderat gestiegen“, erläutert Jonathan Baltora, Senior Portfolio Manager bei AXA Investment Managers (AXA IM). „Angesichts fallender Ölpreise sollte die Kennzahl in diesem Jahr aber an Relevanz gewinnen.“

Seit dem Jahr 2016 hatten vor allem steigende Ölpreise zu einem Anstieg der Inflationsraten auf länger nicht mehr gesehene Niveaus beigetragen. Dies könnte sich nun ändern, prognostiziert der Experte: „Wir erwarten, dass beispielsweise die US-Inflationsrate bis zum Sommer auf 1,5 Prozent fallen könnte, bevor sie sich wieder bis auf 2 Prozent erholt. Und obwohl erwartet wird, dass dies lediglich ein kurzfristiger Rückgang sein wird, könnte er auf die Stimmung der Marktteilnehmer drücken.“

Parallel zu diesem Rückgang erwartet Baltora aber einen Anstieg der Kerninflation. „Die Handelskonflikte sind inzwischen in der wirtschaftlichen Realität angekommen, und als Folge von Importzöllen wird ein Anstieg der US-Kerninflation um 0,2 bis 0,5 Prozentpunkte prognostiziert“, so der Portfoliomanager. Das hat auch Konsequenzen für Investoren. Für Baltora bestehen diese vor allem in einem Attraktivitätsgewinn von inflationsindexierten Anleihen: „Wenn die tatsächliche Inflation sich oberhalb der aktuellen Breakeven-Inflationsraten hält, können Anleger mit diesen Titeln höhere Renditen erzielen als mit klassischen, nominalen Staatsanleihen. Dies könnte, im Einklang mit einem sich verlangsamenden Wirtschaftswachstum zu niedrigeren realen Renditen führen und somit Potenzial für Kapitalgewinne bieten.“

Unter den Anleihen aus entwickelten Volkswirtschaften bevorzugt Baltora aktuell inflationsindexierte US-Papiere (TIPS). „Die Federal Reserve hat seit 2015 regelmäßig die Zinsen erhöht. Wir gehen nun davon aus, dass es 2019 eine Pause bei den Erhöhungen geben wird, und haben TIPS daher in unseren Portfolios übergewichtet.“ In der Eurozone bevorzugt Baltora inflationsindexierte Bundesanleihen. Trotz ihres momentan sehr niedrigen Renditeniveaus sind sie seiner Ansicht nach angesichts enttäuschender Wachstumszahlen in der Währungsunion attraktiver als andere, höher rentierliche Emissionen. (Redakteur: Kolumnist  Kolumnist auf Twitter )


Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:
PfeilbuttonMensch und Maschine: „Auf Jahre hinaus Umsatzzuwächse oberhalb von 10 Prozent“
Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne von AXA Investment Managers. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

Das könnte Sie auch interessieren
Soziale Netzwerke: 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook


Weitere Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

20.02.2019 - Mologen Aktie: Ist die Kursparty gleich vorbei?
20.02.2019 - Wirecard: Nun spricht die BAFin
20.02.2019 - Deutsche Konsum REIT: „Wir werden ein echter Dividendentitel“
20.02.2019 - Commerzbank Aktie: Ein positives Zeichen, aber…
20.02.2019 - Adler Modemärkte will weiter an Profitabilität arbeiten
20.02.2019 - Nel Aktie: Die Abturzgefahren werden nicht kleiner
20.02.2019 - TUI Aktie: Schwierigkeiten beim Comebackversuch
20.02.2019 - Schaltbau: „Auf dem Weg zurück zu historischen Margen”
20.02.2019 - Intershop will 2019 nah an die Gewinnschwelle kommen
20.02.2019 - Fresenius Medical Care hebt Dividende an und will Aktien zurückkaufen


Chartanalysen

20.02.2019 - Mologen Aktie: Ist die Kursparty gleich vorbei?
20.02.2019 - Commerzbank Aktie: Ein positives Zeichen, aber…
20.02.2019 - Nel Aktie: Die Abturzgefahren werden nicht kleiner
20.02.2019 - TUI Aktie: Schwierigkeiten beim Comebackversuch
20.02.2019 - BYD und Geely: Dominieren jetzt wieder die Rallye-Bewegungen die Aktienkurse?
20.02.2019 - Singulus Aktie: Es winkt eine völlig neue Perspektive
20.02.2019 - Wirecard Aktie: Wehe, diese Marke wird nicht überwunden…
19.02.2019 - Wirecard Aktie: Was war das denn?
19.02.2019 - Nel Aktie: Dunkle Wolken am Himmel
19.02.2019 - Adyen Aktie: „Was wäre wenn…”


Analystenschätzungen

20.02.2019 - ElringKlinger Aktie: Die Quittung für den Dividenden-Ausfall
20.02.2019 - Fresenius kommt an der Börse gut an - Kaufempfehlungen
20.02.2019 - Telefonica Deutschland: Erste Reaktionen auf die Zahlen für 2018
20.02.2019 - Deutsche Telekom Aktie: Wird das noch was?
19.02.2019 - Mensch und Maschine: Kaufempfehlung für die Aktie
19.02.2019 - Wirecard Aktie: Traum-Kursziele für den FinTech-Wert
19.02.2019 - Klöckner Aktie - Analysten: Chance-Risiko-Verhältnis hat sich verbessert
19.02.2019 - Lufthansa Aktie: Profiteur der Konsolidierung?
19.02.2019 - BMW, Daimler und VW: Kaufempfehlungen trotz Steuer-Drohung
19.02.2019 - E.On Aktie: Schlapper Start ins Jahr?


Kolumnen

20.02.2019 - DAX: Bekommen die Käufer nun kalte Füße? - UBS Kolumne
20.02.2019 - EuroStoxx 50: Markante Widerstandszone voraus - UBS Kolumne
20.02.2019 - Nachlassende Nachfragedynamik belastet Rohstoffpreise, langfristig Angebotslücke? - Commerzbank Kolumne
20.02.2019 - DAX lächelt freundlich, Bodenbildung aber keine Euphorie - Donner & Reuschel Kolumne
19.02.2019 - Deutschland: ZEW-Konjunkturerwartungen für den Februar - VP Bank Kolumne
19.02.2019 - Regierung fordert den Bau neuer Flüssiggasterminals in Norddeutschland - Commerzbank Kolumne
19.02.2019 - S&P 500: Bullen mit einer überzeugenden Leistung - UBS Kolumne
19.02.2019 - DAX: Nächstes Ziel 10.500 Punkte? - UBS Kolumne
18.02.2019 - Amazon Aktie: Nichts Halbes und nichts Ganzes - UBS Kolumne
18.02.2019 - DAX: Ein starker Konter der Bullen - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR