sino streicht die Dividende

31.01.2019, 14:05 Uhr - Autor: Michael Barck  Michael Barck auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Aktionäre der sino AG müssen für das Geschäftsjahr 2017/2018 auf eine Dividende verzichten. Der Düsseldorfer Broker hatte zuletzt noch 0,10 Euro Dividende je sino Aktie ausgeschüttet. „Dieser Dividendenvorschlag erfolgt vor dem Hintergrund der getätigten erheblichen Investitionen der sino Beteiligungen GmbH in den Aufbau der Trade Republic Bank GmbH”, begründen die Rheinländer ihren Vorschlag, die Dividendenzahlung ausfallen zu lassen. Einen entsprechenden Vorschlag wird man der Hauptversammlung zur Abstimmung vorlegen.

Zukünftig seien die Dividenden neben der Entwicklung der sino AG auch von den Entwicklungen bei der sino Beteiligungen GmbH abhängig, kündigt die Gesellschaft an. Das Unternehmen ist unter anderem mit 25 Prozent an der ebenfalls börsennotierten tick Trading Software AG und mit 54,6 Prozent an der Trade Republic Bank GmbH beteiligt. Man beabsichtige, „mittelfristig mit mindestens 25% an der Trade Republic Bank GmbH beteiligt zu bleiben”, kündigt sino am Donnerstag an. Die bisherige Entwicklung und die Zukunftsaussichten der Gesellschaft seien positiv.

Auf einem Blick - Chart und News: sino

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:
PfeilbuttonEuroboden: „In Berlin sehen wir großes Potential“




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR