DAX: Käufer halten dagegen - UBS Kolumne

Bild und Copyright: anathomy / shutterstock.com.

Bild und Copyright: anathomy / shutterstock.com.

30.01.2019 09:00 Uhr - Autor: Kolumnist  Kolumnist auf Twitter  | 4investors auf: Twitter | Google News | Facebook

Rückblick: Ende Dezember 2018 startete der DAX Index bei 10.279 Punkten eine stärkere Erholungsbewegung, die aktuell noch läuft. Größere Unterbrechungen gab es nicht, denn immer wieder wurden kleinere Kursrückgänge direkt von anderen Marktteilnehmern gekauft. Mit dem Bruch der runden 11.000 Punkte-Marke wurde ein wichtiger Widerstand aus dem Markt genommen. Nach der Rückeroberung dieser Marke dient dieses Kursniveau nun als wichtige Unterstützung. Bislang wurde dieses Level auch nicht mehr unterschritten. Ende letzter Woche konnte der Index bei 11.321 Punkten ein Verlaufshoch ausbilden. Dabei wurde das Gap vom 5.Dezember 2018 bei 11.335 Punkten fast komplett geschlossen. In dieser Woche blickten die Marktteilnehmer jedoch auf die Kurslücke bei 11.130 Punkten. Das bisherige Tagestief liegt jedoch bei 11.159 Punkten.

Ausblick: Die ausgebildeten Muster sprechen für eine Fortsetzung der Erholungsbewegung. Kurzfristig könnte jedoch noch die Kurslücke bei 11.130 Punkten geschlossen werden.

Die Long-Szenarien: Oberhalb von 11.000 Punkten kann sich die Aufwärtsbewegung noch bis rund 11.500 Punkte fortsetzen. Ein frisches Kaufsignal würde über 11.335 Punkte entstehen. Die nächsten Widerstände lägen in diesem Fall bei 11.480 Punkten und bei 11.560 Punkten. Ein Anstieg über 11.560 Punkte würde ein Kursziel bei 11.690 Punkten aktivieren.

ie Short-Szenarien: Bei einem Tagesschlusskurs unter der 11.000 Punkte-Marke dürften die Käufer kalte Füße bekommen und könnten anschließend für deutlichen Abgabedruck sorgen. Das kurzfristige Ziel läge bei 10.800 Punkten. Ein Rückgang auf Tagesschlusskursbasis unter 10.800 Punkten würde weiteres Korrekturpotenzial bis rund 10.500 Punkte generieren.

Disclaimer: Der Text ist eine Kolumne der UBS. Der Inhalt der Kolumne wird von 4investors nicht verantwortet und muss daher nicht zwingend mit der Meinung der 4investors-Redaktion übereinstimmen. Jegliche Haftung und Ansprüche werden daher von 4investors ausdrücklich ausgeschlossen!

DAX: Stimmungsschwankungen am deutschen Aktienmarkt - Donner & Reuschel Kolumne

Aufgrund der unsicheren Konjunkturaussichten wird die US-Notenbank bei der heute Abend anstehenden Zins-Sitzung keine Veränderung vornehmen. Mehr noch: Nach einer Serie von Erhöhungen wird sogar über eine ganzjährige Pause spekuliert. Daher werden die internationalen Finanzmarktteilnehmer heute ganz genau hinhören, welche Hinweise Notenbankchef Jerome Powell für den weitern Kurs der US-Fed geben wird. Er nach eigener Aussage „keinen Grund zur Eile auf dem Weg zu höheren Zinsen“. Chart- und markttechnisch befindet sich der deutsche Leitindex in diesem Umfeld weiterhin im übergeordneten Abwärtsmodus. Erst ab Kursen oberhalb der 11.600 kann dieser verlassen werden. So richtig Entwarnung kann man auch erst beim Zurückerobern der 200-Tage-Linie vermelden. Diese verläuft aktuell bei 12.021 Zählern. Die Fibonacci-Kennziffern weisen das Niveau bei 11.600 ebenfalls als wichtige vorgelagerte Marke aus. So müssen wir uns auch für heute wieder auf eine negative Tagestendenz ... diese News vom 30.01.2019 weiterlesen!

Auf einem Blick - Chart und News: DAX - Aktienindex

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

4investors-News - DAX - Aktienindex

23.01.2020 - DAX: Startet jetzt die Korrektur? - UBS-Kolumne
23.01.2020 - DAX: Heutiger EZB-Zinsentscheid - übergeordneter Aufwärtsmodus intakt - Donner & Reuschel Kolumne
22.01.2020 - DAX: Endlich purzeln die Rekorde - Nord LB Kolumne
22.01.2020 - ZEW-Index zeigt Stimmungsaufhellung bei den Finanzmarktexperten - Commerzbank Kolumne
22.01.2020 - DAX: Der Kampf um das Allzeithoch geht weiter - UBS-Kolumne
21.01.2020 - Rückkehr des Optimismus unter den Finanzexperten - Nord LB Kolumne
21.01.2020 - ZEW-Konjunkturerwartungen steigen weiter deutlich an - VP Bank Kolumne
21.01.2020 - DAX Kurs auf neues Allzeithoch? - UBS-Kolumne
20.01.2020 - Fortsetzung der konjunkturellen Erholung in 2020 – Sarasin Kolumne
20.01.2020 - DAX: Das Allzeithoch wartet - UBS-Kolumne
17.01.2020 - DAX: Fibonacci-Fächer blockiert - UBS-Kolumne
16.01.2020 - DAX tritt kurzfristig auf der Stelle, übergeordneter Aufwärtsmodus intakt - Donner & Reuschel Kolumne
16.01.2020 - DAX: Kurslücke noch offen - UBS-Kolumne
15.01.2020 - BIP Deutschland: 2019 war nicht einfach, 2020 wird nicht viel besser - Nord LB Kolumne
15.01.2020 - Wachstum: Deutschland kommt mit einem blauen Auge davon - VP Bank Kolumne
15.01.2020 - Konjunktur: „Das neue „normal“ liegt deutlich tiefer als in der Vergangenheit” - DWS Kolumne
15.01.2020 - DAX: Kurslücke weiterhin offen - UBS-Kolumne
15.01.2020 - DAX: Konsolidierung im weiterhin intakten Aufwärtsmodus - Donner & Reuschel Kolumne
14.01.2020 - DAX: Kurs auf Allzeithoch? - UBS-Kolumne
14.01.2020 - DAX: Das Allzeit-Hoch bleibt in greifbarer Nähe - Donner & Reuschel Kolumne

DGAP-News dieses Unternehmens

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.