Curasan zieht die Prognose zurück

21.01.2019, 19:30 Uhr - Autor: Johannes Stoffels  Johannes Stoffels auf Twitter  | 4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook


Am Abend publiziert Curasan eine Gewinnwarnung. Die Prognose für 2018 ist nicht mehr haltbar. Bisher ging das Unternehmen für 2018 von einem Umsatz zwischen 6,5 Millionen Euro und 7,0 Millionen Euro aus. Das EBITDA sollte zwischen -3,2 Millionen Euro und -3,6 Millionen Euro liegen. In der neuen Prognose liegt die Umsatzschätzung bei 5,7 Millionen Euro bis 6,1 Millionen Euro. Die neue EBITDA-Schätzung steht bei -3,6 Millionen Euro bis -3,9 Millionen Euro.

Es hat in den USA und in Asien Umsatzverschiebungen gegeben. Dies ist laut Curasan der Hauptgrund für die Warnung. Die Marktpenetration in beiden Regionen bleibt hinter den Erwartungen zurück. Außerdem hat sich in einigen Gebieten die Zahlungsmoral verschlechtert, so dass bisweilen nur noch gegen Vorkasse geliefert wird.

Laut nachgedacht wird bei Curasan derzeit über eine Erweiterung des Portfolios. Man will ein Unternehmen aus dem Dentalbereich kaufen. Entsprechende Verhandlungen laufen.

2019 will Curasan wieder wachsen, so die Gesellschaft.

(Werbung)




All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR